Montag 30.06.2014
Montags-Macher

Ich habe heute Fruchtleder oder "Fruit roll ups" für Euch! Das sind gesunde Süßigkeiten für zwischendurch, die ohne zugesetzten Zucker auskommen.

Dazu werden pürrierte Früchte dünn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gestrichen und ca. 3-4 Stunden bei 65°C getrocknet.

Ich habe das heute mit Banane und Bananen & Erdbeeren gemacht:

Für ein Blech mit reinem Bananen-Fruchtleder braucht man 3 Bananen. Für ein Blech mit Erdbeer-Banane habe ich 2 Bananen und etwa 250g Erdbeeren genommen.

Das ist alles keine Raketenwissenschaft und die Mengen können variiert werden! Dann wird das Leder wahlweise kleiner oder dicker, dann bitte die Trocknungszeit anpassen! Das Leder ist fertig, wenn es sich am Stück abziehen läßt. Manchmal sind einige Stellen noch etwas feuchter, da kann man drum rum schneiden und sie wieder in den Ofen geben!

Probiert auch mal andere Früchte aus: Himbeeren, Feigen, Datteln, Pfirsiche, Aprikosen, Kirschen! Oder Fruchtkombinationen!

Um ein Fruchtleder auf Apfel- oder Birnenbasis zu machen, oder harte Früchte zu verarbeiten, muss man die Früchte erst einmal zu Mus kochen und kann sie dann auf das Backblech geben.

Bei sauren Früchten kann gegebenenfalls noch etwas Süße (z.B. Honig oder Ahornsirup) zugeben werden, aber das ist reine Geschmackssache.

Zu "Roll ups" wird das Leder dann auch ganz einfach: Das Leder in Streifen schneiden, die Streifen aufrollen. Fertig!

Am besten hält es sich in einem verschlossenen Glas im Kühlschrank - aber alt wird es sicher nicht, dafür ist es viel zu lecker! ;-)

Viel Spaß beim Naschen!
16:26 Uhr | 1 Kommentar | Montagsmacher


Freitag 27.06.2014
Es ist nur eine Kleinigkeit, aber vielleicht ist es eine tolle Idee für alle Ferienhausurlauber:

Ich sammle das ganze Jahr über alte Geschirrtücher, die verfärbt sind, kleine Löcher haben oder einfach nicht mehr schön aussehen und lege sie zusammen an die Seite.

Packe ich dann die Koffer, kommen sie mit hinein und dürfen im Urlaub zum letzten Mal ihren Dienst tun und kommen am Ende in den Müll.

Der Vorteil ist, dass so auch mehr Platz für Souvenirs im Koffer ist.

Das Gleiche kann man natürlich auch mit Handtüchern oder Badelaken machen - das gibt dann natürlich noch mehr Platz für Souvenirs... ;-)
20:06 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Montag 23.06.2014
Montags-Macher

Ui, das waren ja mal gut anderthalb Jahre ohne Montags-Macher. Puh, aber irgendwie kommt ja immer was dazwischen und dann kriegt man die Kurve nicht, wieder einzusteigen.

Aber ich habe mir im Juni die Challenge gestellt, endlich zeichnen zu lernen, und bin dabei über Zentangles/Zendoodles gestolpert und dazu erzähle ich Euch jetzt einfach was:

Zendoodles sind Zeichnungen, die aus sich wiederholenden Mustern bestehen und sehr an die Doodles oder Zeichnungen beim Telefonieren oder in langweiligen Schulstunden/Meetings erinnern. Viele dieser Muster sind von der Natur inspiriert und sehen organisch aus, andere sind recht grafisch. Meist werden verschiedene Musterarten (geschwungene und gerade / eher geschlossene, dunkle und offene helle) in einem Bild zusammen gezeichnet.

"Zentangle" ist ein Kunstwort, das aus "Zen" und "tangle" zusammengesetzt ist und bedeutet mehr oder weniger "meditatives Wirrwarr". Durch die Wiederholung der Muster setzt beim Zeichnen ein Entspannungsmoment ein, wie man es vom Ausmalen eines Mandalas kennt.

Dabei gibt es ein paar Regeln, z.B. dass das Bild vorher mit Bleistift durch Linien auf eine bestimmte Größe (meist quadratisch und etwa 9x9cm) festgelegt und durch weitere Linien geteilt wird. Die so entstandenen Bereiche werden dann mit unterschiedlichen Mustern gefüllt.

Mir persönlich geht es weniger um den beruhigenden Aspekt (wenn man manche Webseiten anschaut, scheint Zendoodling ein Selberfahrungstrip zu sein und man wird ein besserer Mensch *ggg*), sondern darum, auch ohne Idee drauflos malen zu können und mich einfach treiben zu lassen und zu trauen, etwas zu zeichnen. Gegenständlich klappt das nämlich noch nicht wirklich und ich verkrampfe, weil das Bild in meinem Kopf nicht das ist, das ich da gerade zu Papier bringe. Bei Mustern ist ja nur die Technik gefragt, nicht die formgebende Umsetzung, das klappt derzeit besser. ;-)

Fehler gibt es übrigens bei dieser Art des Zeichnens nicht, denn eine andere Grundregel ist: Man zeichnet das eigentliche Doodle mit einem (sehr dünnen) Filzstift und kann somit nichts korrigieren. Fehler müssen mit in das Gesamtkunstwerk eingebaut werden und sind vielleicht sogar der ausschlaggebende Punkt für ein abgerundetes fertiges Bild.

Außerdem lerne ich durch diese Bildchen vieles, was ich für das gegenständliche Zeichnen gut gebrauchen kann: Flächen füllen, Dreidimensionalität schaffen und Strukturen im Bildaufbau.

Ich habe mir mittlerweile auch Bücher zum Thema bestellt (um nicht immer im Netz zu suchen) und darin werden neben Schritt für Schritt Erklärungen zu vielen Mustern, auch Wirkung von Farben und Schattierungen besprochen. Mein Favorit ist Yoga for the brain, da es für mich ansprechend gestaltet ist, viele Muster erklärt und tolle Anregungen gibt. 1x täglich Zentangle ist auch klasse, aber eher technisch und nicht so leicht geschrieben wie Yoga for the brain, das derzeit allerdings nur auf Englisch erhältlich ist.

Übrigens machen Zendoodles auch Kindern richtig viel Spaß! Unsere beiden Mädchen haben, nachdem sie bei mir über die Schulter geschaut haben, auch ruckzuck angefangen, Kästchen zu malen und mit Mustern zu füllen!

Ich mache das ja nun schon gut drei Wochen und mittlerweile fallen mir auch im Alltag immer mehr Zentanglemuster auf:

Es ist schon witzig, dass man dann plötzlich einen anderen Blick auf Dinge bekommt. Vielleicht klappt es dann auch mit dem gegenständlichen Zeichnen irgendwann, wenn ich verinnernlicht habe, dass man das große Motiv einfach in kleinere Teile und Muster auflöst.

Falls Ihr nun auch Lust auf Zeichnen oder Zendoodling bekommen habt, habe ich hier noch ein paar Links für Euch:

Eine einfache Erklärung zu Zendoodles findet Ihr hier.
Sehr entspannend anzuschauen ist dieses Video, wie ein Doodlebild entsteht, auch wenn ein bißchen Musik fehlt. ;-)
Auf dieser Seite gibt es eine große Linksammlung zu den Anleitungen einzelner "Zentangle" Motive.
Und hier ist eine tolle Sammlung von Videoanleitungen zu "Zentangle" Motiven.

So, ich hoffe, das ich nun wieder mehr Zeit für und Lust auf die Montags-Macher haben werde und wünsche Euch für heute:

Viel Spaß beim Zeichnen!
08:16 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Sonntag 22.06.2014
Ich trinke meinen Kaffee zwar gerne mit viel Milch, aber trotzdem ist mir guter Kaffee wichtig.

Wir besitzen keine klassische Kaffeemaschine oder so ein Ungetüm von Vollautomaten, dafür haben wir eine French Press und eine Miniversion für eine schnelle Tasse, falls mal nur einer einen Kaffee möchte...

...ist sie nicht niedlich?!

Außerdem haben wir eine italienische Espressokanne und mein Schwiegervater hat mir einen Wunsch erfüllt, indem er mir einen Keramikfilter für den guten alten Filterkaffee geschenkt hat!

Das Aufbrühen eines Liter Kaffees ist in 5 Minuten erledigt, allerdings bedarf es eines kleinen Tricks, sonst dauerte es bei uns auch schon mal 15 Minuten...

Ich stecke den Esslöffel, mit dem ich zuvor drei gehäufte Löffel in das Filterpapier gegeben habe, mit dem Stiel voran an eine Seite zwischen Papier und Filter. So kann der Kaffee besser ablaufen!

Falls Ihr auch handbrüht, probiert es mal aus! So läuft der Kaffee wesentlich schneller durch - und schmeckt einfach köstlich!
12:36 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Samstag 21.06.2014
Ich versuche mich gerade an meinem ersten Quilt. Hat ja auch lang genug gedauert: 2009 hatte ich mir schon mal Stoffe bestellt und dann doch keinen Quilt daraus genäht, sondern nur ein gepatchtes Tischset zu Hannahs Einschulung und einen Beutel für Badesachen.

Schwach gestartet und stark nachgelassen, nennt man das dann wohl. ;-)

Jetzt wurde es aber schlagartig ernst: Gestern mit den Kindern bei Ikea gewesen und in einem Nebensatz "Das habe Zuhause, das wollte ich für einen Quilt benutzen" gesagt, und schon war der Wunsch der Kinder groß, doch endlich einen Quilt zu bekommen!

Also habe ich vorhin das Stoffregal mit farblich passenden Stoffen zur Fleecedecke, die die Rückseite bilden wird, herausgesucht und auf dem Küchentisch verteilt. Die Kinder griffen beherzt zu und suchten sich je 10 Stoffe aus und sortierten diese auch direkt, wie sie zusammengenäht werden sollen.

Ich war dann natürlich gefordert, schnellstmöglich alles zusammen zu nähen. Nichts Spektakuläres, keine Muster, einfach nur Streifen.

So schnell kann das also gehen. Jetzt muss ich mich nur noch trauen, die Quilttops mit der Rückseite zusammen zu bringen. Mal schauen, ob das genauso schnell über die Bühne geht, wie die Aktion heute!
20:53 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Samstag 14.06.2014
12 von 12 im Juni mit reichlich Verspätung... *räusper*

Also dann:

Die Kinder hatten wegen der Sturmschäden (Tief Ela fegte Pfingsten heftigst über uns hinweg) die ganze Woche frei. Der Schulhof sieht schrecklich aus: Etliche Bäume sind entwurzelt oder mussten gefällt werden und teilweise sind sie sogar auf das Schulgebäude gekippt - und jetzt wieder: Herrliches Wetter. Der Vorteil des Sturms: Die Kinder machten mir Frühstück. Anschließend malten sie begeistert Zendoodles, während ich mich mit dem neuen Widerrufsrecht rumschlug und einiges an Arbeit nachholte. Puh.

Mich rief am Vormittag ein Freund an und erzählte mir etwas, mit dem er mir den Tag rettete: "Ich versteh Dich jetzt. Ich dachte, Du hättest übertrieben..." Danke dafür! Da ging das Bettenbeziehen doch gleich viel schneller von der Hand, bevor das Mittagessen fertig war. Danach: Päuschen.

Am Nachmittag haben die Kids dann einen Picknicktag im Jugendzentrum verbracht, ich habe fleißig weitergearbeitet und später - im Juni ist das meine neue 30 Tage Challenge - mein Zendoodle gemalt. Leider war der Abend auch total voll mit Arbeit am Computer und endete erst um zwei Uhr morgens, daher durften die Kids alleine das erste Spiel der WM gucken. So ist das manchmal...

Und da gestern Freitag, der 13. war und die Schule ja geschlossen hatte und allerhand getan werden musste, tja, da kam ich zu nix. Daher also erst heute meine 12 von 12. Was bei den anderen los war, sammelt wie immer Caro.
21:00 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Sonntag 08.06.2014
Das Wochenende in Wort und Bild

Seit mittlerweile zwei Wochen bin ich also nun schon krank, zwischendurch musste ich mich zusammenreißen, aber das hat man dann davon: Verschleppte Erkältungen sind noch blöder. Irgendjemand muss mich nachts mit dem Baseballschläger zusammengeprügelt haben, anders sind die Schmerzen nicht zu erklären. Oder eben doch mit einer Sinusitis?

Das große Kind übt sich fleißig im Handstand und schafft es nun auch schon, frei zu stehen. Wie gut, dass es warm ist und sie nun im Garten übt. So eine Wiese ist doch netter als der Flur.

Das kleine Kind hat das Loomen (Gummibänder zu Armbändern verknoten) für sich entdeckt! Wir hatten im Februar aus den USA schon so eine tolle Knotenhilfe bekommen, aber mit zwei Stiften geht es viel einfacher!

Ich lese gerade den Fortsetzungsroman in unserer Zeitung - ich wollte das schon immer mal durchziehen, aber irgendwie habe ich jedes Mal den Anfang verpasst oder das Buch sprach mit überhaupt nicht an. Nun lese ich Das große Los etappenweise.

Gestern habe ich dann ohne jeglichen Geschmacksnerv einen (wie die anderen sagten) leckeren Kräuterquark zusammengerührt, der dann zu den Hähnchen vom Grill gereicht wurde, dazu einen leckeren Eistee und endlich wieder draußen sitzen!

Heute konnte ich mich maximal zu einem Ausflug zur Eisdiele und einer kleinen Fahrradtour begeistern lassen. Mein Kreislauf ist total im Keller, die Nebenhöhlen sind immer noch zu und Dank der Saharahitze darf ich mich auch noch mit Migräne rumschlagen. Juchu.

Alles in allem ein schönes Wochenende, dass Dank Pfingstmontag und dem freien Dienstag heute erstmal Halbzeit hat! Mal schauen, was wir die nächsten beiden Tage noch so anstellen. ;-)
17:29 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Mittwoch 04.06.2014
Die große Abschlussfeier der 4. Klassen liegt nun hinter uns. Unter dem Motto "Auch ein Dienstag kann ein Sams-Tag" sein, gab es gestern jede Menge Akrobatik, Gesang und Theater.

Für die Kinder muss das ein unvergesslicher Tag gewesen sein: Morgens die Generalprobe vor den Schülern und vielen Omas und Opas. Abends dann die große Show im rappelvollen Stadttheater.

Mir liefen in diversen Momenten die Tränen: Zum Beispiel als Hannah mit den anderen Viertklässlern in den Saal einzog und sie ihrem Papa im Vorbeilaufen einmal über die Schulter strich, um strahlend und singend weiter zu ziehen. Oder als die Kinder ein Lied für und über die Eltern sangen und sie dabei zu uns herüber schaute.

Und dazwischen: Ganz viel Singen, Lachen und Staunen über das unglaubliche Schauspieltalent der Kinder!

Klasse fand ich, dass ein ganzer Schwung Jungs zum Bauchtanz zu "Zuckerpuppe aus der Bauchtanztruppe" über die Bühne wirbelte! Wow!

Hannah hatte einen Auftritt als Clown, hüpfte in Rio de Janeiro mit aufblasbarem Wasserspielzeug über die Bühne und machte bei einer großen Tanzchoreographie mit, bevor das unglaubliches Finale mit Sambatänzerinnen und wahnsinnigen Kostümen den krönenden Abschluß bildete.

Toll war, dass alle Kinder immer auf der Bühne waren und mal als Musiker, mal Teil des Theaters oder als Chor dabei waren.

Und nach dem Schlußapplaus gab es natürlich auf allen Seiten Tränen: Lehrer, Kinder, Eltern - kaum jemand, den dieser emotionale Moment nicht gepackt hätte.

Nun stehen uns noch ziemlich genau vier Wochen mit zwei Grundschulkindern bevor und dann geht es für die Große schon an die weiterführende Schule! Was für eine spannende Zeit!
20:40 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


<< Ältere Einträge
Hier
Kategorien

Feed abonnieren

Archiv
2017
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2016
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2015
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2014
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2013
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2012
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2011
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2010
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2009
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2008
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2007
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2006
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2005
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2004
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2003
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2002
12



Kommentare