Montag 30.11.2015
Neulich bei ebay Kleinanzeigen.

***

Nachricht von ...
x€ (fast halber Angebotspreis, Anmerkung der Redaktion) gerne Mit freundlichen Grüßen

Nachricht von mir.
Hallo ...,
das ist definitiv zu wenig.
Mit freundlichen Grüßen,
Tanja

Nachricht von ...
Wo treffen wir uns

Nachricht von mir.
Für x€ mache ich keinen Termin.

Nachricht von ...
Nochmals falls sie es nicht verstehen , bei welchem Preis treffen wir uns ?

Nachricht von mir.
Meine Preisvorstellung steht im Angebot. Warum sollte ich Ihrer Meinung nach davon abweichen?

Nachricht von ...
Weil die überteuert ist und sie so denke ich drauf sitzenbleiben! Schönen Tag noch ist mir zu dumm!

Nachricht von mir.
Vielen Dank für Ihre Einschätzung.

***

Dann freut sich halt jemand anderes über mein "überteuertes" Angebot. ;-)

Vor Ort bin ich auch gerne bereit, über den Preis zu verhandeln, das mache ich ja umgekehrt genauso, aber direkt mit dem halben Preis anfangen wollen? Nein, Danke.
22:09 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Sonntag 29.11.2015
Ich wünsche Euch einen schönen ersten Advent Abend!

Hier gab es heute selbstgebackene Plätzchen und die erste Kerze auf dem Adventskranz durfte auch angezündet werden. Eigentlich haben wir immer zwei Adventskränze - einen für die Küche und einen für das Wohnzimmer - aber dieses Jahr haben wir uns für ein Adventsgesteck im Wohnzimmer entschieden. Beides wurde übrigens von den Kindern gestaltet.

Dieses Jahr freue ich mich mal wieder richtig auf Weihnachten und beim Backen durfte gestern auch "Last Christmas" mehrfach gedudelt werden... ;-)
20:53 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Dienstag 24.11.2015
Wir haben in der letzten Woche unsere Küche renoviert. Puh, was für eine Arbeit, aber es hat sich gelohnt! Leider hieß es schon zwei Wochen vorher: Ausmisten.

Dann ging es am Freitag (also am Freitag, den 13.) los mit Tapeten, Fliesen und die passender Kleber kaufen und am Samstag das alte Sofa umtauschen. Das klappte aber leider nicht, also wurde es am Montag zum Sozialdienst gebracht und erfreut nun hoffentlich schon einen neuen Besitzer.

Tag 1 - Sonntag

Alle Decken- und Fußleisten abmachen, Vorhänge und Rollos runter, Tapete einweichen und abkratzen. Am Kaminzug ist das besonders doof, da da das Eingeweichte im Nullkommanix wieder trocken ist. Aber wer renoviert schon im Sommer?!

Tag 2 - Montag

Restliche Tapete im Kinderzimmerflur abmachen, die Wände spachteln und abschleifen, die Wand am Backofen fliesen. Endlich keine unschönen Spritzer mehr auf der Tapete, wenn man den Backofen aufmacht!

Tag 3 - Dienstag

Nach all den Vorarbeiten kann es nun losgehen mit dem Tapezieren! Am Abend hat die Küche fast überall Tapete, wir waren erneut bei Ikea, haben die alten Küchenstühle gegen neue getauscht und als Ersatz für das Sofa zwei Bänke und eine Matratzenauflage gekauft. Dazu gab es dann auch noch einen Schreibtisch für die Nähecke. Bänke und Stühle haben wir dann auch noch direkt aufgebaut.

Tag 4 - Mittwoch

Nun hat auch der Kinderzimmerflur neue Tapeten und die große Sitzbank ist aus den zwei Bänken zusammengeschoben, allerdings passt das Polster nicht. *sigh* Dass es zu lang sein wird, wussten wir, aber dass die zwei Polster (zusammen 140x200) in 80x200 und 60x200 aufgeteilt sind, war mir nicht klar, ich war von zweimal 70x200 ausgegangen. Die neue Bank ist 70x180, also ist ein Polster zu breit, das andere zu schmal. Egal, das frickeln wir uns schon irgendwie zusammen!

Tag 5 - Donnerstag

Das Bild sagt es eigentlich alles: Alle Abschluß- und Fußleisten sind wieder dran, ebenso die Rollos, Gardinen und die Heizungsverkleidung. Der Schreibtisch ist aufgebaut und steht in der Nähecke. Leider kann man den Schrank, der vorher dort stand doch nicht so einfach an die Wand schrauben, wie ich mir das vorgestellt habe. Ursprünglich wollte ich den Schrank über meine Büroecke hängen, aber so kam dann doch wieder der alte Hängeschrank über den Sekretär. Allerdings mit zwei Türen mehr, damit das Ganze etwas ruhiger wirkt. Am Abend musste dann noch eine Lösung für die Nähecke gefunden werden, aber erstmal stand noch eine Aufführung an der Schule der Großen an.

Tag 6 - Freitag

Okay, das Drama wegen des Schranks in der Nähecke ist vergessen, der Mann hat eine Idee: Es wird eine Kombination aus Metod und Östhamra mit der Spontan Magnetwand geben. Statt Birke mit Milchglas (wie auf der anderen Küchenseite) gibt es also nun eine perfekte weiße Ecke. Ob das nun meine Blogeinträge beeinflusst, weiß ich noch nicht! *ggg* Damit ich etwas mehr Stauraum habe, kamen noch Samla Boxen unter die Bank.

Tag 7 - Samstag

Es wurde wieder fleißig eingeräumt. Leider ist der neue Schrank nicht 40cm tief, sondern nur 37cm. Das macht das Einräumen zu einer logistischen Meisterleistung, denn der Großteil der Kisten und Kästen passt nun nicht mehr in den Schrank. Leider ist auch kein Platz mehr für den Garnrollenhalter, den ich doch extra noch weiß angesprüht hatte... Den Großteil des Tages verbringen der Mann und ich allerdings nicht in der Küche, sondern damit, in Erinnerungen zu schwelgen. Der Hashtag #drivingdownmemorylane passt wie Arsch auf Eimer, aber das schrieb ich ja schon.

Tag 8 - Sonntag

Jetzt ist der Feinschliff dran: Die Matratzen zurecht schneiden und Bezüge nähen (die Nähecke ist also schon in Betrieb, mein Kopf für solche Sachen allerdings nicht und so komme ich am Ende mit dem gekauften Stoff nur knapp hin, da ich zweimal neu anfangen musste...), alle Bilder aufhängen und Bilderleisten im Kinderzimmerflur anbringen. Ursprünglich sollten diese Bilderleisten an die Kaminwand, aber nun hängt da der Central Park, der schon seit bestimmt 10 Jahren hinter dem alten Nähschrank einstaubte. Unter der Bank ist Platz für Altglas und -papier, dazu noch Stauraum für Nähzeugs und an die Katzen habe ich auch gedacht, sie haben da unten nun eine Kuschelecke.

Die nächste große Sache ist nun, die übrig gebliebenen Sachen zu verstauen - es ist nicht viel, aber dafür müssen erstmal andere Stellen entrümpelt werden. Aber der Winter ist ja laaang!
19:33 Uhr | 2 Kommentare | Kreatives Chaos


Sonntag 22.11.2015
Nach unglaublich erwachsenen und vernünftigen Entscheidungen mal etwas total Unvernünftiges, Spontanes und Verrücktes tun, das einfach nur Spaß macht.

Check.

#drivingdownmemorylane oder so
18:50 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Donnerstag 12.11.2015
Was für ein 12 von 12 Tag:

Es fing schon damit an, dass wir verschlafen haben. Also wir Großen, die Kinder standen um kurz nach halb acht gestriegelt und gespornt vor meinem Bett und wollten sich zur Schule verabschieden. Da hat es sich doch mal wieder ausgezahlt, dass wir eine ziemlich gute Morgen-Routine haben und ich den Tisch immer schon am Abend für das Frühstück decke.

Nachdem die Kinder aus dem Haus und der Kaffee auf dem Tisch stand, fiel mir auf, dass das Matheheft der Kleinen noch auf dem Küchentisch lag. Und da sie gestern extra wieder zurück zur Schule gehen musste, habe ich es ihr heute hinterher getragen. So kam ich zumindest schon mal in den Genuss einer Runde Frischluft. Ja, es ist Herbst! Die Blätter sind nun so gut wie alle von den Bäumen gesegelt und die Luft ist einfach nur herrlich.

Dann also im zweiten Anlauf Zeitung lesen und den mittlerweile kalten Kaffee trinken, bevor es an die erste Runde Arbeit ging.

Nachdem ich mit dem Mann die Essensplanung für die nächsten Tage besprochen hatte, ging es kurz zum Markt und einkaufen, erst im Laden, dann online. Nikolaus steht vor der Tür, da muss ich mich sputen!

Nach dem Mittagessen ging es mit der Arbeit weiter, aber irgendwie war heute der Wurm drin und nichts wollte gelingen - also Laptop zu und Feierabend.

Beim kleinen Kind habe ich noch ein bißchen bei den Hausaufgaben dabei gesessen und "ich, du, er / wir, ihr und sie" in die richtige Reihenfolge gebracht. Das Kind zeigte mir dann noch stolz die Portraits von Sally und Joker, die sie mit Ölpastellkreiden gemalt hat. Sehr gelungen!

Wie gesagt, heute war der Wurm drin und die Ausmisterei des Nähschranks kam nicht wirklich voran. Aber morgen ist ja auch noch ein Tag! ;-) Dafür habe ich mit dem kleinen Kind erst ein Geschenk für eine Geburtstagseinladung gekauft (also Verkäufer in einem Spielwarenladen sollten ein Händchen im Umgang mit Kindern haben... *grmpf*) und danach das große Kind von einem Upcycling Workshop abgeholt.

Nach dem Abendessen haben wir uns noch ein bißchen um Primfaktorzerlegung gekümmert und jetzt ist wirklich Feierabend. Morgen läuft dann hoffentlich wieder alles wie am Schnürchen!

Was heute bei anderen Menschen los war, seht Ihr wie immer bei Caro!
20:54 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Montag 02.11.2015
Nun ist der Oktober schon wieder rum und ich hatte noch keine Zeit, ein bißchen über das zu berichten, was in den letzten sechs Wochen so los war.

Momentan genießen wir den goldenen Herbst und lassen die letzten Wochen sacken.

Ich hoffe, dass ich in den nächsten Tagen ein paar Minütchen abzwacken kann, um zumindest ganz grob zu berichten.
17:04 Uhr | kommentieren | Dies und Das


<< Ältere Einträge
Hier
Kategorien

Feed abonnieren

Archiv
2016
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2015
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2014
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2013
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2012
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2011
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2010
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2009
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2008
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2007
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2006
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2005
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2004
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2003
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2002
12



Kommentare