Freitag 18.02.2005
Eigentlich liest man ja beim Friseur oder Arzt immer Klatschblätter und erfährt so Neues über mehr oder weniger prominente Leute. Dass man aber im Wartezimmer mal einen Prominenten trifft, ist ja eher selten.

So hatte ich heute also meinen dritten Promikontakt im Wartezimmer.

Meinen ersten hatte ich in der 2. Klasse auf einem Ausflug zu "Eins, zwei oder drei" als es noch Michael Schanze moderierte. By the way: erinnert sich da eigentlich noch jemand dran? Also: Michael "Plopp" Schanze kam in die Halle gelaufen und trat mir auf den Zeh, entschuldigte sich, streichelte mir übers Haar und ich war der Held auf der Busrückfahrt.

Mein zweiter Prominenter aus nächster Nähe war Ralf Bauer in St. Peter Ording als 1996 "Gegen den Wind" gedreht wurde. Mein damaliger Freund machte dort Zivildienst und so kam es, dass man immer wieder mal Darstellern über den Weg lief. Ralf Bauer drängelte sich während der letzten Runde der Happy Hour in der Dorfdisco vor und ich schimpfte ihn dafür aus - schließlich ist es nicht korrekt, dass er meint, einen Promibonus zu haben, immerhin dürfte der Abend für ihn sowieso auf ARD-Kosten gegangen sein. Ich musste aber selbst zahlen!

Und heute sah ich dann bei meinem Gynäkologen Isabel Varel und Freund im Wartezimmer schmusen. Ich wollte nur einen Termin machen, sonst wäre man ja vielleicht ins Gespräch gekommen *g*, aber auch so war das ein krudes Erlebnis. Aus den Augenwinkeln habe ich zuerst gedacht: "Da sitzt eine, die sieht aus wie die Varel." Dann hörte ich mit meinen leicht lädierten Ohren eine Stimme "wie die Varel" und als ich dann meine Rezepte und Terminzettel wegpackte konnte ich noch einmal genauer hingucken. Und tatsächlich, da saß die Dschungelkönigin der Herzen und unterhielt sich mit dem Herrn an ihrer Seite über die Vor- und Nachteile, wenn er nun mit ins Behandlungszimmer kommt und sie auf "den Stuhl" muss.

Also ich will ja keine Gerüchte schüren, aber Holger war nur mit beim Gyn als ich schwanger war...

Mal sehen, wann ich was über Frau Varel in den Zeitungen beim Friseur oder Arzt lese. Vielleicht weiß ich ja dann mehr.
20:27 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


1. Von silke http://silke.blogger.de (19.02.2005 00:00 Uhr)

Hallo Tanja!
Schön, wieder von Dir zu lesen. Hoffentlich hast Du die Erkältung gut überstanden und Deinem Ohr geht es auch wieder besser.

Ja...Michael Schanze mit "Eins-Zwei-oder-Drei" kenne ich auch noch ;-) Also ehrlich gesagt, hat er es am Besten moderiert.

Isabel Varel kenne ich überhaupt nicht....also mir hätte sie auf die Füße treten können....warscheinlich hätte ich sie nicht erkannt *lach*

Promi-Allüren *gg* kenne ich auch *angeb* Meine Eltern kannten den Aufnahmeleiter vom WWF-Club mit Frank Laufenberg, Mareike Amado und Jürgen von der Lippe, und dadurch konnten wir uns öfter mal die Sendung angucken und hinter die Kulissen gucken. Ich war ungefähr 13 (???)und habe in der WWF-Club-Kantine neben Eros Ramazotti (damlas kam sein erstes Lied auf den Markt) an der Bar gesessen ;-) Und wuscheln (den Gewinner eines Quiz ziehen) durfte ich auch mal *lach*
Man, was waren das Zeiten *inerinnerungschwälg*
Und wenn ich jetzt so drüber nachdenke....Norbert Blüm ist mir auch mal über den Weg gelaufen ;-) Da war ich mal in einer Show mit Frank Elstner....die hieß "April, April".
Naja, ist ja auch egal.....die Promis sind auch nur Menschen *lach*
LG Silke
2. Von tanja (19.02.2005 00:55 Uhr)

Ja stimmt ja! Ganz vergessen: Frank Elstner habe ich zweimal gesehen (bei Jeopardy und Nase vorn), Carlo Thränhardt bin ich auch schon mal in die Arme gelaufen und Michael Groß hat in unserem Schwimmbad damals ein paar Runden gedreht. Und wer weiß, wen man noch alles gesehen hat, ohne ihn erkannt zu haben... Aber für mein Leben ist das ohne Bedeutung, ob ich einen "prominenten" Menschen gesehen habe oder nicht. Im Sinne von "bedeutend" habe ich weitaus prominentere Menschen, mit denen ich sogar zusammenwohne.

Kommentare abonnieren

Feed abonnieren