Samstag 13.03.2010
Schlafzimmer ausräumen ist kein Spaß für Hausstauballergiker.

Aber immerhin ist jetzt das Ehebett raus und in Lenas Kinderzimmer wieder aufgebaut. Ihr Zimmer sieht jetzt ein bißchen aus wie ein Ferienhausschlafzimmer mit Zustellbett. ;-)

Lenas Babybett steht auseinander geschraubt in der Garage, auf seine neue Bestimmung wartend, die Matratze bringe ich am Montag zum Baubetriebshof.

Nun kommt der Part, vor dem ich mich schon seit Wochen grusel: Schlafzimmerschränke leer räumen. Ist ja nicht so, dass das die Schränke nur für Klamotten und Bettzeug genutzt würden.

Ein Großteil meines Stofflagers ist im Schrank neben dem Bett. Ebenso wie alle wichtigen Akten, Bedienungsanleitungen und Medikamente. Außerdem liegt da noch eine unbespielte Gitarre *Asche auf mein Haupt* und die Hälfte meiner Kinderbuchsammlung stapelt sich ebenfalls dort.

Dann haben wir da noch die Kommode mit den Regalen drüber: Stoffe, Bauchtanzsachen, Geschenkpapier, Socken, Gedöns. Letzteren Teil muss ich ganz dringend reduzieren.

Im Schrank lagern nicht nur die aktuellen Klamotten und Bettwäsche, auch die Sofawechselbezüge, die "guten" Schuhe und Kisten mit Vorratsgeschenken für Besuche, Kindergeburtstage oder spontane Einsätze der Zahnfee.

Außerdem stapeln sich Hosen, Shirts und Lieblingssachen, in die ich gerne wieder hineinschrumpfen würde. Aber seien wir mal realistisch: Wenn ich da wieder reinpassen sollte, werde ich mich garantiert mit neuen Klamotten belohnen. Also kann ich die Jeans von 1999 doch wahlweise zerschneiden und was draus nähen oder einfach in den Altkleidercontainer verschwinden lassen.

Ich hab jetzt ziemlich genau eine Woche Zeit, alles in Kisten zu verstauen, dann wird der große Pax im Wohnzimmer aufgebaut und der Aktenschrank ebenfalls zum Baubetriebshof gefahren. Die Kommode muss auch weichen, wahrscheinlich bekommt Hannah sie und darf dafür meine ururalte Fjord-Kommode wieder abgeben.

Anstelle der rausgeflogenen Möbel bekomme ich dann weitere Pax-Schränke, um endlich vom zusammengewürfelten Übergangsschlafzimmer mit Babybett zu einem echten Schlafzimmer zu wechseln.

Was sind denn Eure favorisierten Schlafzimmerwandfarben? Da hab ich nämlich noch gar keine Idee.

Es ist also wieder mal alles im Fluß. Ich lass mich einfach mittreiben und hoffe, dass ich mich von vielem trennen kann. Das macht das Einräumen auf jeden Fall leichter. ;-)
11:58 Uhr | 9 Kommentare | Dies und Das


1. Von Andrea http://ihreweltentdecker.wordpress.com/ (13.03.2010 16:10 Uhr)

Oh Tanja, ich kann dir soooo gut nachfühlen. Septemper letzten Jahres - wir nächtigten einige Nächte im Wohnzimmer - ich denke nur ungerne daran zurück.

http://ihreweltentdecker.wordpress.com/2009/09/29/nur-ein-bild/

Unser Schlafzimmer hat jetzt übrigens weiße Wände - nur die Schräge ist in einem hellen Braunton abgesetzt. Uns gefällt es sehr gut. Im Schlafzimmer brauche ich Ruhe und Knallfarben - die ich sonst ganz gerne mag (unser Esszimmer ist teilweise knallrot) - würden mich im Schlafzimmer wohl stören und konfus machen.

Wenn ich daran denke, was uns nächstes Jahr bevorsteht, wird mir schlecht. Dann werden wir vorübergehend nur noch ein Zimmer zum Leben haben. Kein Schlafzimmer, keine Esszimmer und keine Küche. Und keine Kinderzimmer. Aber wenns fertig ist, ist es riiiichtig geil!!!

Ich wünsche euch viel Spaß bei der Arbeit.
http://ihreweltentdecker.wordpress.com/2009/10/18/alles-neu-2/
2. Von svenja (13.03.2010 21:21 Uhr)

Lila. Definitv Lila. Ich habe 2 verschiedene Lilatoene im Schlafzimmer. Ein dunkles das sehr schoen mit den weissen Fensterrahmen harmonisiert und ein leichteres Lila, das an den anderen 3 Waenden dran ist. Sieht toll aus. Ich liebe Lila..

Gruss von der stillen Leserin

Svenja
3. Von corinn http://www.corinn.wordpress.com (14.03.2010 02:48 Uhr)

Na, da hast Du ja richtig zu tun. Viel Spaß dabei! Im übrigen unser schlafzimmer ist blau: blauer Schrank, blaue Gardinen und blaue Wände. Wir haben sie mit Pigmenten gestrichen, vorher war die Wand weiß und mit dem Pigmenten wird das nicht so massiv und düster. Uns gefällts (seit 7 Jahren) und so sieht es aus: http://corinn.wordpress.com/2007/12/10/projekt-schlafzimmer/
4. Von tanja (14.03.2010 09:01 Uhr)

Corinna, so ähnlich sah es bei uns auch aus! Allerdings mit Tapete, die leicht gelb/blau war. Witzig!


Svenja, schön, dass Du kommentierst! Lila klingt toll, aber da unser Schlafzimmer nicht so riesig ist, würde es uns wahrscheinlich erdrücken, mit einer dunklen Wand. Wir haben im Wohnzimmer eine dunkelrote Wand und es sieht super aus!


Andrea, Ich halte es so wie Du: Eher helle Farben. Und das mit dem kein Zimmer mehr haben, kommt mir soooo bekannt vor: Wir hatten noch ein Schlafzimmer und ein vollgeladenes Wohnzimmer mit Wickeltisch, keine Küche, keinen Essbereich, kein Kinderzimmer - aber Gott sei Dank ein noch sehr kleines, genügsames Kind und keine zwei tobenden Jungs. ;-) Aber Ihr packt das schon!

5. Von Muckeltiger http://www.muckeltiger.wordpress.com (14.03.2010 11:07 Uhr)

Hallo Tanja, wir haben auch vor kurzem das Schlafzimmer umgestellt und hinter das Bett kommt Tapete. Und zwar von hier: www.tapetenagentur.de
Vielleicht kriegst du ein paar Inspirationen.
LG
6. Von EngelchenFiona http://engelchenfiona.wordpress.com/ (14.03.2010 13:10 Uhr)

sanfte pastel und cremfarben
nichts rotes und nichts kräftiges, das bringt unruhe und die brauch man nicht in der schlafstube
7. Von Graugruengelb http://graugruengelb.wordpress.com (14.03.2010 13:29 Uhr)

Unser Schlafzimmer ist ganz leicht hellblau. Die Wand überm Kopfende vom Bett ist eine Nuance dunkler, aber immer noch sehr hell. Bis auf die eine Wand gehen die Wände beim flüchtigen Hinsehen als "weiß" durch.
8. Von Kari http://www.carryboo.de (14.03.2010 14:26 Uhr)

Wir haben uns vor 3 Jahren für eine hellblaue Vliestapete entschieden, in Kombination mit braunen Übergardinen und birkefarbenen Malm-Möbeln (Pax, Nachtkommoden und die Kommode, die du da auch anscheinend hast), Betthimmel ebenfalls in einem hellen Braun.
Also Kombi Hellblau mit braunen Mobiliar.
9. Von Svenja (15.03.2010 11:14 Uhr)

Naja, Lila spiegelt ja auch nur meinen Geschmack wieder :-) Ist nicht jederfraus Sache :-)
Die ganze Wohnung ist sehr bunt gehalten. Das Ankleidezimmer ist Bonbonpink, das Gaestezimmer ist babyrosa mit dunklem rosa Streifen, der sich durch alle 4 Waende zieht, das PC-Zimme ist beige mit einem braunen Streifen, das Wohnzimmer ist hell braun und die Flure sind einmal beige und einmal gruen. Also fuer jeden was dabei :-)
Lieben Gruss von der ehem. Neusserin, die jetzt im schoenen Cordoba wohnt
Svenja
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren