Freitag 14.11.2008
Neben dem Kaminzug geht der Pizzateig, auf dem Herd köchelt die Pizzaiola. Das Rezept für den Pizzateig ist das hier.

Und die Pizzaiola, also die Sauce für unter den Belag, mache ich so:

Eine mittelgroße Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in einem Topf mit etwas Olivenöl glasig werden lassen. Zwei bis drei Knoblauchzehen feingehackt dazu geben und zwei Esslöffel Tomatenmark darin anrösten.

Mit 150ml Rotwein ablöschen. Wer keinen Rotwein nehmen will oder da hat, kann sich auch mit der gleichen Menge - nicht lachen! - roten Tee (z.B. Hagebutte) behelfen. Das schmeckt dann zwar nicht nach Wein, aber bedeutend runder, als hätte man die Sauce mit Wasser gekocht! Probiert es aus! :-)

Jetzt kommen 500ml passierten Tomaten und eine kleine Dose Pizzatomaten (oder kleingeschnittene geschälte Tomaten) dazu.

Jetzt kommen je ein gehäufter Teelöffel getrocknete Petersilie (ich habe gerade keine frische zur Hand, sonst wären Petersilienstängel mit in die Sauce gewandert) und getrockneter Oregano dazu, ein kleines Sträußchen Rosmarin (notfalls ein halber Teelöffel getrocknetes Kraut), ein Teelöffel Salz, ein paar Umdrehungen Pfeffer aus der Mühle und natürlich zwei Teelöffel Zucker. Ein Lorbeerblatt macht sich auch immer gut! ;-)

Nun darf das Ganze bei kleiner Hitze für ein Stündchen vor sich hinköcheln.

Dann werden alle harten Bestandteile, also Rosmarinzweige, Lorbeerblatt und Petersilienstängel rausgefischt und die Sauce mit dem Zauberstab püriert. (So weit bin ich noch nicht, es kocht ja gerade erst alles!)

Wahlweise kann man nun einen Fußballclub mit Pizza versorgen oder auf Vorrat wirtschaften, indem man die Sauce heiß in Gläser abfüllt und im Kühlschrank lagert. Da unser Kühlschrank derzeit schon von diversen Chilisaucen belagter wird, lasse ich das Sößchen abkühlen und friere den Rest in passenden Portionen ein.

Na, wer ruft denn da noch den Pizzaservice?! ;-)
16:01 Uhr | 8 Kommentare | Dies und Das


1. Von IneS. http://schaeferclan.wordpress.com (14.11.2008 19:42 Uhr)

*gg* Wir rufen auch keinen Service, denn auch bei uns gabs heute frische Pizza :D (Wie klein die Welt doch ist ;) )
2. Von tanja (14.11.2008 19:51 Uhr)

Oder der Speiseplan von Kleinkindfamilien?! *fg*
3. Von IneS. http://schaeferclan.wordpress.com (14.11.2008 20:50 Uhr)

Der ist (zumindest bei uns) sehr nudellastig... irgendwann kann ich diese Teigdinger nimmer sehn *augenroll*...

;)
4. Von Mareike http://madebymama.wordpress.com (14.11.2008 21:30 Uhr)

Als ich diesen Artikel gelesen habe, mußte ich auch sofort. Zutaten für Pizza hat man doch eigentlich immer im Haus. Habe die Soße mit Wein gemacht, ehrlich auf so eine Idee wäre ich gar nicht gekommen.-Obwohl meine Bolognese ja auch mit Rotwein gemacht wird. Die Soße war auf jeden Fall ein Hit! Nur leider lösten sich meine Rosmarinnadeln vom Stängel und so war die Soße etwas sehr Rosmarin lastig. Trotzdem sehr lecker und hätte ich auch so als Nudelsoße nehmen können.
Also vielen Dank fürs leckere Abendessen ;-)
5. Von tanja (14.11.2008 22:18 Uhr)

Mareike, vielen Dank für das schnelle Nachkochen und das liebe Feedback!


Das Rosmarinnadelproblem könnte man durch ein Teesieb verhindern - oder man muss fischen, so wie ich heute! ;-) Der Rest wurde einfach mit püriert!


Die Sauce schmeckt in der Tat auch super über Nudeln - dann vielleicht noch das Brät von Bratwürsten rausdrücken und als Klößchen in der Sauce köcheln... Leckerst!

6. Von Melody http://lebkuchenhaus-selbst-backen.alphamama.de/ (15.11.2008 13:38 Uhr)

Ha, ich weiß auch mal was: Eine Gewürzkugel brauchst du :-) Prinzip wie ein Tee-Ei, nur extra für Gewürze. Schnellste Bezugsquelle, die mir einfällt: Amazon. Die von Silit und von Städter sind gut, sparen endloses Gefummel. Ich hab auch eine ganz große, die nehme ich dann noch als Reiskugel und koche zB in einer Gemüsesuppe einen Reisball mit :-) den man dann getrennt servieren kann.
7. Von tanja (15.11.2008 16:02 Uhr)

Melody, was heißt denn hier "auch mal was" - bist Du nicht die Frau mit der größten Rezeptsammlung von uns allen?! ;-)
8. Von Melody http://lebkuchenhaus-selbst-backen.alphamama.de/ (15.11.2008 21:52 Uhr)

Hm, so gesehen :-D ich meinte jetzt aber nicht Rezepte, sondern so Nützlichkeiten *g*
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren