Sonntag 21.11.2004
Momentan ein Gefühl im Bauch, wie auf einer Wiese zu liegen und die Wolken beim Vorbeiziehen zu beobachten. Oder wie gemeinsam nach Sternschnuppen gucken. Oder wie mit einem geliebten Menschen Arm in Arm im Bett zu liegen und den eigenen Gedanken nachzuhängen. Das Gefühl von unendlichem Glück.

Das nur durch einen Schluckauf gestört wird.
02:21 Uhr | 6 Kommentare | Dies und Das



Das klingt ja, als hätteste dich schon wieder dickschießen lassen!
2. Von Silke http://silke.blogger.de (22.11.2004 17:25 Uhr)

Hallo Tanja!
An das gleiche wie Eddie hatte ich auch im ersten Moment gedacht....allerdings würde ich es etwas schöner ausdrücken ;-)
Na....bist Du wieder schwanger????
Neugierige Grüße
Silke
3. Von Eddie (22.11.2004 19:06 Uhr)

@Silke: Wenn ich Tanja nicht schon ziemlich lange und ziemlich gut kennen würde hätte ichs auch charmanter formuliert... Bevor du mich jetzt für einen ungehobelten ostwestfälischen Bergtroll hältst :-)
4. Von tanja (23.11.2004 10:08 Uhr)

Interessant, was Ihr so zwischen den Zeilen lest...

Naja, aber du musst schon zugeben, dass du eigentlich nur sehr selten derart tief in die (entschuldige) sentimental-kitschige Schublade greifst... Im Grunde kenn ich das von dir nur, wenn du was Wichtiges nicht beim Namen nennen darfst oder willst.
6. Von tanja (24.11.2004 15:01 Uhr)

Es hatte ja schon etwas mit einem Kind zu tun, aber mit einem ziemlich real anwesenden, das einen fiesen Schluckauf hatte, während es an meiner Schulter vor sich hinträumte. Und ja, das war irgendwie sentimal-kitschig, ein bißchen mit rosaroten Luftballons und weißen Schäfchenwolken...
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren