Freitag 12.12.2003
Ein Tag, der mit Magenkrämpfen, Glatteis, einer gesperrten Autobahnauffahrt und einer Schlitterpartie beginnt, kann nicht gut werden. Wurde er auch nicht. Die Kollegen haben zum Großteil (und wir sind nur 14 Leute) nicht mitbekommen, dass heute mein letzter Tag war und wunderten sich über den mitgebrachten Kuchen, die Kinder (ein Kind: "Bis morgen!") haben es natürlich auch nicht verstanden, was aber zu entschuldigen ist und überhaupt hatte ich mir diesen Tag ein bißchen anders vorgestellt.

Naja, so ist das halt. Kann man nichts dran machen. Vielleicht bin ich aber auch einfach ein bißchen zu empfindlich durch eine Woche Magen-Darm-Krämpfe, Fencheltee und Zwieback geworden.
20:08 Uhr | kommentieren | Schule


Neuer Kommentar
name
mail (wird nicht angezeigt)
www
Spamvermeidung: drei plus vier = (Zahl, kein Wort)
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren