Samstag 22.11.2003
Das Großprojekt "Fotoalben" steckt ein bißchen fest. Ich habe zwar alle Bilder in schönen Häufchen auf dem Wohnzimmertisch ausgebreitet, aber ich kann mich einfach nicht überwinden, mit dem Kleben anzufangen. Außerdem muss MALM noch aus- und umgeräumt werden, der Kühlschrank wartet auf eine Generalreinigung, den Staubwedel könnte ich auch mal wieder schwingen und und und.

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich zu gar nichts komme. Naja, immerhin war ich heute auf dem Markt, habe indisch gekocht (hat mich drei Stunden in der Küche gekostet), eine Uhr reparieren lassen, das erste Mal wieder feste Schuhe angehabt (der Zeh passt wieder in was anderes als Sandalen!) und meinen Schreibtisch aufgeräumt.

Eigentlich dürfte ich mich gar nicht beschweren, aber ich will doch zumindest ein Album fertig haben, wenn Holger morgen wieder nach Hause kommt. Muss ich wohl eine Nachtschicht einlegen, was ich als alte Nachteule ja auch gerne tue - erinnert irgendwie an die Zeit im Studium.

Ich habe die besten Abschnitte meiner Diplomarbeit nachts zwischen 2:30 Uhr und 7:00 Uhr geschrieben. Erst beim wohnheimeigenen Stammtisch als Thekenschlampe die Leute abgefüllt, selbst auch nicht reingespuckt, viel Spaß gehabt und danach höchst kreativ an den Schreibtisch gesetzt. Ja, das waren noch Zeiten... *schwelg*
18:50 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Neuer Kommentar
name
mail (wird nicht angezeigt)
www
Spamvermeidung: drei plus vier = (Zahl, kein Wort)
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren