Freitag 14.11.2003
Mein Hausarzt hat mich, bzw. meine Erkältung heute mal alternativ behandelt: mit Akupunktur. Sieben Nadeln hatte ich im Körper verteilt, aber bitte so, dass sie keine Wehen auslösen: eine in jeder Daumenwurzel, rechts und links am Nasenflügel, rechts und links unterhalb der Wangenknochen und eine zwischen den Augenbrauen. Dazu gedämpftes Licht und klassische Musik. Sehr entspannend! Vielleicht bilde ich es mir ja auch nur ein, aber es scheint geholfen zu haben.

Anschließend weiter zum Dermatologen wegen des kaputten Zehs. Der schnibbelte mir ohne Betäubung ein Stück Haut weg ("Sie springen mir gleich ins Gesicht, oder?"), ich klammerte mich erst an mein linkes Bein, dann an die Liege und dann wieder an mein Bein, während er versuchte, etwas Mullbinde unter den Nagel zu stopfen, was er aber ebenso wie die Tape-Methode schnell wieder sein ließ, sonst wäre ich wahrscheinlich wirklich noch gesprungen...

Schmierseifebäder soll ich weiterhin machen und anschließend mit Jod behandeln und den Fuß hochlagern. Nein, das Jod schadet Hannah nicht, da es lokal und in kleinster Menge angewendet wird. Nein, die dauerhafte Entzündung schadet auch nicht, da sie ebenfalls sehr lokal und klein ist. Nein, beim Wegschneiden des Nagels (Nagelplastik) bekommt man auch keine Garantie, dass es danach besser ist. Außerdem scheint es jedes Mal einen Anlaß gegeben zu haben (Kind verwechselt meinen Zeh mit Trampolin) und daher haben wir noch Hoffnung, dass es so abheilt, nächster Termin: Dienstag. Obwohl sich das alles ganz gut anhörte, kippte mir der Kreislauf ordentlich weg und ich bin dann doch noch etwas liegengeblieben.

Wie sagte meine Oma immer? Die beste Krankheit taugt nichts. Recht hatte sie.
13:36 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Neuer Kommentar
name
mail (wird nicht angezeigt)
www
Spamvermeidung: drei plus vier = (Zahl, kein Wort)
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren