Montag 10.11.2003
Der Freitag war sehr anstrengend in der Schule, das Wochenende mit Rumräumen und Aussortieren auch nicht gerade ohne, dann noch ein paar Arbeitsblätter aus dem Hut gezaubert und abends ein bißchen Beckenbodengymnastik, das war die Mischung für die ersten Senkwehen dieser Schwangerschaft.

Mitten in der Nacht hatte ich das Gefühl als habe sich Hannah ganz klein gemacht und unter meinem Bauchnabel versteckt, während der ganze Bauch hart wurde und sich wellenartige Schübe von der Leistengegend bis zu den Rippen innerhalb von einer halben Minute hochgearbeitet haben. Achtmal hintereinander in ca. 15 Minuten passierte das, was aber für die 30. SSW ganz normal ist. Trotzdem ist es beim ersten Mal seltsam, weil man es nicht einordnen kann.

Weil die Senkwehen auch in der Schule und wieder zu Hause einsetzten, habe ich bei meinem Gynäkologen angerufen und wurde prompt zum CTG bestellt. Ist aber alles in Ordnung, Hannah trampelte zwar wie wild, aber Vorführeffekt sei Dank: keine Wehentätigkeit.

Den Streß soll ich vermeiden - und morgen mal lieber einen Tag auf dem Sofa einschieben.
17:07 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


1. Von Ute (10.11.2003 22:24 Uhr)

Huch! Paß auf Dich auf, sonst leihe ich Holger die rosa Plüschhandschellen! ;-)
2. Von tanja (11.11.2003 09:53 Uhr)

Rosa Plüschhandschellen wollte ich doch immer schon mal haben! Also her damit! *grrr* Aber warum kann ich "rosa Plüschhandschellen" irgendwie nur leicht nasal aussprechen?! *g* Die Eisenkugel an meinem Bein verhindert zwar auch, dass ich heute in der Schule bin, aber mit rosa Plüschhandschellen (ich muss es immer wieder sagen! *gg*) wäre es bestimmt viel unterhaltsamer, mal kurz in den Supermarkt an der Ecke zu gehen!
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren