Samstag 08.11.2003
Das Büro sieht aus wie nach dem Durchmarsch einer Horde wildgewordener Kinder auf Zerstörungstour. Aber immerhin kann man schon erkennen, dass es hier bald leer sein wird und ein Kinderzimmer eingerichtet werden soll.

Die ersten Kisten mit Büchern und riesigen Mengen an Unterrichtsmaterial (ich kann nie wieder einen anderen Beruf ausüben - was sollte ich sonst mit den ganzen Arbeitsblättern machen?) sind schon mal im Keller. Dort warten sie jetzt auf die letzte große Sortier-, Einräum- und Wegwerfaktion.
Ein paar Kisten Elektronikschrott werden den Weg zur Wiederverwertung beim örtlichen Recyclinghof antreten, ein paar Ordner voll privater Sachen werden Bekanntschaft mit Ascheberg machen und so wie immer werden viel zu viele Dinge einfach von A nach B geräumt, weil man sich aus Sentimentalität oder was auch immer nicht davon trennen kann. Ist halt so, aber im Großen und Ganzen geht es voran.

Ich bin schon froh, dass ich mich durch meine etlichen Umzüge in den letzten Jahren immer wieder von Dingen trennen musste und jetzt nicht mehr ganz so viel zu sortieren ist.

Wegschmeißen kann oft auch eine heilende Wirkung haben, z.B., wenn man sich von belastenden Erinnerungen freimacht, indem man alles, was an eine bestimmte Zeit erinnert entsorgt. Das habe ich beim letzten Umzug schon getan, aber einige Sachen wollte ich zu dem Zeitpunkt doch noch aufheben, es war wohl alles noch zu frisch. Aber jetzt, mehr als ein Jahr nach dem Umzug und fast zwei Jahre nach Beendigung eines Lebensabschnittes sieht die Sache schon wieder anders aus. Ich lebe ein neues Leben und bin damit sauglücklich. Warum sollte ich also Kisten mit Dingen aus der abgeschlossenen Vergangenheit aufheben? Klar, ein paar Fotos und alle Tagebücher von der fünften Klasse an sind noch geblieben, aber das war es dann auch. Don't look back in anger. Vor uns liegt die schönste Zeit, die sich ein Paar vorstellen kann.
13:13 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


1. Von limone http://www.limone.de/blog (11.11.2003 02:43 Uhr)

"Warum sollte ich also Kisten mit Dingen aus der abgeschlossenen Vergangenheit aufheben? Klar, ein paar Fotos und alle Tagebücher von der fünften Klasse an sind noch geblieben, aber das war es dann auch. Don't look back in anger."

gute devise :-)
Neuer Kommentar
name
mail (wird nicht angezeigt)
www
Spamvermeidung: drei plus vier = (Zahl, kein Wort)
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren