Samstag 18.10.2003
Meine Güte, was sich in den letzten Jahren so angesammelt hat! Im Zuge der Verwandlung des Büros in ein Kinderzimmer habe ich gerade mal meine Bücher sortiert.

Es wiederstrebt mir ja, Bücher wegzuschmeissen, aber einige Schätzchen möchte ich wirklich nicht mehr in die Hände bekommen oder beim nächsten Umräumen wieder mit mir spazieren tragen. Welche Möglichkeiten hat man da? Im Internet versteigern - wer will schon preisreduzierte Mängelexemplare, Bücher von Eintagsfliegen oder zerlesene Schinken kaufen? Verschenken - bitte, das ist die Lösung!

Gegen Porto verschicke ich gerne meine Sammlung kuriosen Lesevergnügens (historische Romane, Krimis, ein Hohlbein ist auch dabei, Frauenromane, englische Titel etc.). Na, wer möchte ein Überraschungspaket haben?
19:07 Uhr | 4 Kommentare | Dies und Das


1. Von pia http://www.orangata.de (18.10.2003 20:48 Uhr)

Ich versteigere immer ne Menge bei ebay und hab nur gute Erfahrungen gemacht.
Ansonsten ist der einfachste Weg an Kollegen verschenken :-)
2. Von tanja (19.10.2003 10:30 Uhr)

Wäre mein Kollegium nicht so alt, wäre das bestimmt eine gute Idee, aber mit King und Highlandschnulzen können die nicht ganz so viel anfangen... *g* Vielleicht als Mitbringsel verschenken, statt Blumen?! *gg*
3. Von limone (20.10.2003 02:11 Uhr)

ich empfehle eher amazon - bringt mehr als ebay. wesentlich mehr. jedenfalls wenn die bücher in gutem zustand sind.
4. Von Nicole http://www.arianamania.de (27.10.2003 23:45 Uhr)

Also, wenn du die WIRKLICH so loswerden möchtest... ich nehm sie gern :-)
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren