Mittwoch 27.12.2017
Es wird mal wieder Zeit für unseren - eigentlich - alljährlichen Weihnachtsrückblick der Kategorie "Weihnachten kulinarisch":

Heilig Abend gab es "Feige Ziege", Flammkuchen mit Ziegenfrischkäse, frischen Feigen und Feigenmarmelade, sowie Schinken.

Als Hauptgang hatten wir Sous vide Hirschrücken (drei Stunden bei 58°C), der anschließend mit einer Kräuterkruste überbacken wurde, dazu Kartoffelgratin und Feldsalat mit Birnen, Walnüssen und Honigdressing, sowie einem extrem leckeren Sößchen aus Demi glace, Rotwein und Schokolade.

Zum Dessert kredenzte der Mann uns eine Zimt Creme brulee. Köstlich!

Am ersten Feiertag gab es bei Oma und Opa ganz klassisch Ente mit Klößen, Rot- und Rosenkohl und Orangensauce. Als Nachtisch eine Eisvariation und am Nachmittag "das Restrisiko": Bratapfel mit Nillesauce.

Der zweite Feiertag wurde schon vor ein paar Jahren bei uns gecancelt, zumindest was den kulinarischen Teil angeht.

Drei Tage Völlerei hält ja kein Mensch aus! ;-)

Natürlich gab es auch einen von den Kindern selbstgeschlagenen Weihnachtsbaum und jede Menge Glitzer, Deko, Plätzchen, Geschenke und schöne Momente. Aber jetzt bin ich mit Weihnachten auch durch. Das neue Jahr darf gerne kommen, ich bin gespannt, was es alles für uns bereit hält.
19:13 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


1. Von Marianne (28.12.2017 20:11 Uhr)

Ich wünsche der ganzen Familie einen guten "Rutsch" ins neue Jahr. Mögen möglichst viele Eurer Wünsche in Erfüllung gehen.

Ein herzl. Gruss

Marianne
2. Von Sunni (29.12.2017 19:13 Uhr)

Oh, was für ausgesprochen leckeres Essen hattet ihr. Super! Und ja, irgendwie ist am 2. Feiertag die "Luft raus", da mag man nicht mehr. Euch ein tolles 2018! Gesundheit und viele, viele gute Momente! Sunni
Neuer Kommentar
name
mail (wird nicht angezeigt)
www
Spamvermeidung: 1+1=
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren