Samstag 28.02.2015
Wir haben heute quasi einen Urlaubstag in der Nachbarschaft verbracht.

Der Rhein in Oberkassel ist ein toller Ort zum Steine- und Muschelnsammeln, den Schiffen nachgucken und sich vom Wind durchpusten lassen. Mit dem Treibgut lassen sich bei dem Wetter Matschlöcher in der Wiese ertasten und vielleicht findet man einen Schatz. Wir haben z.B. rostige Fahrradschlüssel und Ohnezahn ohne Flügel gefunden! Wer dran denkt, packt sich noch einen richtigen Drachen ein - also keinen feuerspeienden, sondern einen am Band zum Fliegen.

Ich empfehle danach einen kleinen Bummel durch die Häuserzeilen in Oberkassel - da gibt es eine Menge zu entdecken - und bei Bedarf noch in den einen oder anderen Laden zu schauen und dann unbedingt eine Kaffeepause zu machen.

Wir waren am coolen (wer auf Chrom steht, ist hier richtig!) Stand der Röstmeister (freitags & samstags an der Luegallee!), haben leckeren Kaffee und richtigen Kakao genossen und saftigen Käsekuchen und unglaublich schmackhafte kleine Schweinerein in Form von Marzipankeksen gegessen!

Sich eine Handkaffeemühle und frisch gerösteten Kaffee zu kaufen, ist rein optional, bei der freundlichen Bedienung aber durchaus zu empfehlen!
20:45 Uhr | 5 Kommentare | Unterwegs


1. Von Irene (01.03.2015 13:36 Uhr)

Liebe Tanja,
hast Du die Handkaffeemühle schon ausprobiert? Hab ich mir auch schon überlegt. Außerdem hätte ich jetzt gerne einen Marzipankeks ;)
Viele Grüße Irene
2. Von tanja (01.03.2015 14:30 Uhr)

Irene, der Mann hat experimentiert und den passenden Mahlgrad für die French Press heraus. Für eine Kanne ( drei große Becher), darf er 3 Minuten die Kurbel drehen.

Den Marzipankeks hätte ich jetzt auch gerne, oder zumindest das Rezept! Aber das ist wohl leider gut gehütet... Ich werde aber mal experimentieren und dann berichten!
3. Von Eva http://www.myblog.de/2re2li (01.03.2015 21:23 Uhr)

I ? my hometown ?
4. Von Eva http://www.myblog.de/2re2li (01.03.2015 21:23 Uhr)

I ? my hometown ?
5. Von tanja (03.03.2015 22:20 Uhr)

Eva, ich bin immer wieder überrascht, welche Ecken Düsseldorf zu bieten hat!

Hast Du das von den zwei jungen Kerlen gelesen, die in 48h durch alle Stadtteile Düsseldorfs unterwegs waren? Coole Idee! Link zum Bericht in der RP.
Neuer Kommentar
name
mail (wird nicht angezeigt)
www
Spamvermeidung: drei plus vier = (Zahl, kein Wort)
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren