Freitag 09.01.2015

Planlos ins neue Jahr - Schreibzeit #1 bei Bine

Ihr habt es ja sicherlich schon gemerkt: Hier tut sich wieder was. Der Traumberg ist mittlerweile 12 Jahre alt und hat sich, wie ein Kind, weiter entwickelt.

Anfangs versuchte ich, jeden Tag einen Eintrag zu schreiben. Hui, war das alles spannend! Meine Blogroll enthielt fast alle deutschen Blogger - so viele gab es ja noch nicht...

Dann kamen die Kinder, mein Blog war eins der sogenannten Mama- oder Windelblogs, dann fing ich an zu nähen und zeitgleich plöppten die sogenannten Kreativblogger an jeder Ecke auf. Blogs wurden immer mehr zu durchorganisierten Hochglanzmagazinen und ich zog mich immer weiter aus dem Blogleben zurück.

Kommentare bekommt man ohnehin nur noch, wenn man etwas verlost oder wenn sich die Kommentatoren davon Klicks auf den eigenen Blog versprechen. Inhalte sind nahezu unwichtig geworden, Hauptsache, der Blogger stellt etwas kostenlos zur Verfügung.

Ach, ehrlich, ich hatte einfach keine Lust mehr, in diesem Zirkus mitzumachen.

Der Traumberg blieb brach liegen, 12von12 war die einzige Zeit, in der ich dann doch mal was gepostet habe, weil mir tief drinnen doch was dran lag, dass der Traumberg nicht komplett stirbt.

Aber irgendwie perlte zum Jahreswechsel das Gefühl, den Traumberg wieder zu beleben, immer stärker hoch: Das Logo verschwand und wurde durch den reduzierten Header ersetzt. Tendenz steigend, soll die kleine Linie sagen, auch wenn es zwischendurch mal nicht so aussieht.

Und das ist das Gefühl für 2015. Es geht blogmäßig aufwärts.

Ich habe zwar bei Pinterest ein paar Links gesammelt, wie man ein organisierter, perfekter Blogger wird. Aber so funktioniere ich nicht, schließlich verdiene ich keinen Cent mit meinem Blog - im Gegenteil der Traumberg kostet mich was. Aber beratungsresistent bin ich auch nicht, vielleicht finde ich ja noch den einen Tipp, der zu mir passt.

Ich bin also ein planloser, oder um es positiver zu sagen spontaner Blogger, um auf die Überschrift zurück zu kommen. Das hier ist schließlich ein Hobby und nicht mein Beruf, aber so wie es dem einen überhaupt nicht liegt, für die Öffentlichkeit zu schreiben, so macht mir das Schreiben einfach Spaß und diesem Spaß möchte ich mich 2015 wieder mehr widmen. Daher finde ich die Idee der Schreibzeit bei Bine einfach schön.

Bei aller Spontaneität: Um besser am Ball bleiben zu können, gibt es ganz neu "Mittwochs mag ich" und vielleicht belebe ich auch die Montags-Macher wieder. Ich glaube, ich brauche einfach ein paar Routinen - und der Luxus ist doch, dass ich mir diese selbst aussuchen kann!

Ich bin also planlos, aber voller Tatendrang und sehr gespannt, was 2015 aus dem Traumberg so wird.
10:56 Uhr | 13 Kommentare | Dies und Das


1. Von Myriam (09.01.2015 12:49 Uhr)

Ich freu mich :-)
Dein Blog war immer schön zu lesen und sehr inspirierend.
Seit 2004 bin ich regelmässiger Leser. Egal ob es viel oder wenig zu lesen gab.
Ich nehme, was da kommt :-)

LG
my


2. Von Sandra vom Facettenreich http://www.facettenreich.designblog.de (09.01.2015 12:59 Uhr)

Das ist lustig. Weil es dem was ich so gedacht hatte, ganz ähnlich ist. Mit dem Jahreswechsel kam das Bedürfnis, wieder mehr aus dem Blog zu machen.
Außerdem habe ich es mir zum Vorsatz gemacht, Blogs in Zukunft nicht nur per Feedreader zu lesen, sondern direkt zu besuchen und einen Kommentar im Blog dem Like bei Facebook vorzuziehen. Mir ist das ja auch wertvoller :-)

Ich wünsche dir einen guten Neustart!

Liebe Grüße

Sandra
3. Von tanja (09.01.2015 13:10 Uhr)

Liebe my,
vielen Dank, das freut mich sehr! Und es 10 Jahre mit mir auszuhalten ist auf jeden Fall was. Also: Respekt! :-)


Liebe Sandra,
vielleicht liegt es am Mond oder es ist wie immer: Alles hat seine Zeit! Und wahrscheinlich kommt für uns die Blogzeit jetzt wieder.
Ich habe schon ewig keinen Feedreader mehr und greife auch gar nicht mehr auf meine alte Blogroll zu. Ich werde auch da einfach neu starten und schauen, welche Blogs mich in Zukunft begleiten werden.
Und Du hast vollkommen Recht: Ein Blogkommentar ist mir auch mehr wert als ein Like bei Facebook - und das gilt in beide Richtungen: Für mich als Blogger und Kommentator!

Schön zu wissen, dass Ihr dabei seid!

4. Von Irene (09.01.2015 19:27 Uhr)

Liebe Tanja,
Dein Blog begleitet mich auch schon sehr lange und es macht einfach Spaß und es ist viel interessanter einen persönlichen Blog zu lesen. Manche Blogs bestehen ja nur noch aus Werbung und die schaue ich mir im Fernsehen auch nicht gerne an. Ich freue mich sehr, dass es jetzt so oft etwas zu lesen gibt. Mach bitte weiter so wie bisher, Dein eigenes Ding, solange es Dir Spaß macht und es vor allem auch die Zeit erlaubt. Ich bin auf jeden Fall weiterhin dabei und freue mich auf jeden Post. Damit Du weißt wer ich bin, hier ein Link.http://www.mainpost.de/regional/franken/Milchviehhaltung-ist-viel-viel-Arbeit;art1727,8505339

Ganz liebe Grüße Irene
5. Von Bine http://www.waseigenes.com (09.01.2015 20:11 Uhr)

Ich freue mich, dass Du Lust hast, bei der #Schreibzeit mitzumachen. Manchmal tut eine Blaupause auch mal ganz gut! Ich habe in den letzten 1-2 Jahren vermehrt die Erfahrung gemacht, dass gerade Postings, in denen ich mehr geschrieben habe und meine persönlichen Gedanken geteilt habe, viel kommentiert wurden. Das finde ich wundervoll.
Ich wünsche Dir für 2015 alles Gute!
Liebe Grüße, Bine
6. Von Simone (10.01.2015 07:38 Uhr)

Seit langem bin ich schon eine stille Mitleserin. Ich freue mich über jeden einzelnen Beitrag von Dir! Die Montagsmacher fand ich immer klasse, würde mich freuen wenn du das wieder aufleben lässt. Was mich persönlich interessieren würde ist Deine Ernährungsumstellung. Vielleicht könntest du darüber mal wieder schreiben, wenn du möchtest :-)
Liebe Grüße aus Unterfranken-1
7. Von Kirsa http://LadySibyll.blogspot.com (10.01.2015 14:10 Uhr)

Hallo Tanja,
ich finde es schön, dass du wieder mehr schreiben willst, denn ich lese hier seit Jahren gerne mit. Auch wenn ich eher selten kommentiere. Das liegt aber nicht daran, dass ich nur am "Abgreifen" von Freebies interessiert bin, ich lese in einem Reader und bin oft einfach zu faul, einen Blog "richtig" zu öffnen und mich bis zur Kommentarfunktion durchzuklicken, wenn ich nichts weltbewegendes beizusteuern habe (meistens würden sich die Kommentare auf phantasieloses "schick" oder "sehe ich auch so!" beschränken) Ichgelobe Besserung!
Liebe GRüße
Kirsa
8. Von tanja (10.01.2015 17:25 Uhr)

Liebe Irene,
vielen Dank für Deine lieben Worte! Ich mach so weiter, wie es sich für mich richtig anfühlt!

Schön, dass ich nun auch etwas von Dir weiß! Seine Leser kennenzulernen ist natürlich auch immer ein toller Moment, wenn sich im Kommentar ebenfalls etwas Privates versteckt.

Da ich neun Jahre Landleben (Schweinezucht & Schafe, Milchbauern in der direkten Umgebung) live erlebt habe, kann ich mich ein bißchen in Dein Leben einfühlen. Und eins sage ich Dir: Um den Geschmack wirklich frischer Milch, frisch aus der Kuh, beneide ich Dich!

Liebe Grüße,
Tanja
:-)
9. Von tanja (10.01.2015 17:29 Uhr)

Liebe Bine,
da gebe ich Dir vollkommen Recht: Eine Blogpause tut gut. Da ich aber nie wirklich entschieden habe, eine Pause zu machen, kreisten die Gedanken doch oft darum, was ich hier so machen möchte. Wirklich entspannend war das nicht.

Aber momentan empfinde ich eine so große Aufbruchstimmung und Lust, hier wieder aktiv zu sein, dass ich mich wirklich darauf freue, 2015 wieder zu meinem Blogjahr zu machen!

Ich bin auch sehr gespannt, wie ich Deine Schreibzeit inspiriert!
10. Von tanja (10.01.2015 17:30 Uhr)

Liebe Kirsa,
ja das mit dem Reader kenne ich auch noch gut - das macht träge. Vielleicht schreibe ich ja zukünftig das ein oder andere, das Dich zu einem Kommentar verleitet - ich würde mich freuen! :-)
11. Von anja (10.01.2015 22:04 Uhr)

liebe Tanja!

auch ich lese schon ziemlich lange und gern mit. und freu mich, dass du wieder öfter zu lesen bist. ich mag bei dir die Kombi aus Familie, leckeres essen, Thema Ernährung, handarbeiten und basteln mit Kids.

lg anja aus dem norden (glückstadt an der elbe)
12. Von tanja (11.01.2015 13:49 Uhr)

Liebe Anja,
vielen Dank für Deine lieben Worte! Schön Eure Rückmeldungen zu lesen und zu hören, dass ich mit meiner Mischung doch nicht ganz neben den Interessen meiner Leser liege!
Lass Dich nicht wegpusten da oben!
13. Von Sandra (12.01.2015 18:30 Uhr)

Ich freu mich, dass es hier wieder mehr zu lesen gibt.
Du hast Recht, als Leser vergisst man oft, das du aka der Blogschreiber nur durch Kommentare ein Feedback bekommt, du siehst ja nicht, ob wir grinsen, uns motiviert oder bestärkt fühlen von dem was du schreibst...
Ich bin jedenfalls gespannt wo der Traumberg sich hinentwickelt!
Gruß Sandra
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren