Mittwoch 23.05.2012
Unsere Kinder sind ja absolute Musikliebhaber. Hannah spielt mittlerweile "Eine kleine Nachtmusik" auf der Flöte und Lena ist wie ein Tanzbär: Sobald sie Musik hört, muss sie tanzen.

Da kam die Anfrage, zwei CDs vom Sternschnuppe Verlag zu testen, gerade richtig, denn die Musik aus Bayern kannten wir noch gar nicht.

Die Mädels hören die beiden CDs nun schon seit Wochen rauf und runter, singen mit und tanzen wild dazu.

Die Texte sind witzig, pfiffig und für unsere Kinder vom Alter wunderbar passend und auf jeden Fall eine super Ergänzung zu den schon bekannten Sachen im CD Regal.

Das Lieblingslied von "Ich will tanzen!" ist bei beiden "Blau wie meine Augen", aber auch der Titelsong "Ich will tanzen" oder "Topfklopfer-Techno" kommen gut an.

Von Ein Kühlschrank ging spazieren gibt es keinen klaren Favoriten, da "Wir wollen alle in die Suppe" (Verrückter Ragtime), "Gummi-Twist" (Bewegter Twist) und "Babababarfuß" (Heißer Rock'n'Roll) am besten gleichzeitig laufen müssen. ;-) Es gibt aber auch Walzer, Polka, Rap und Raggae auf der CD - also eine richtig schöne Mischung.

Klasse ist auch, dass "Ein Kühlschrank ging spazieren" direkt mit einer Playback CD geliefert wird.

Ich musste bei einigen Liedern direkt an das bayrische Cowgirl Nicki denken, aber keine Sorge: Die Texte sind auch nördlich der Weißwurschtgrenze alle gut verständlich!

Hört doch einfach mal auf der Seite des Sternschnuppe Verlags in die Lieder rein und macht Euch selbst ein Bild!
09:54 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


1. Von Irene (24.05.2012 07:24 Uhr)

Kann ich auch nur empfehlen!!
Sternschnuppe kennen wir schon seit der Kindergartenzeit unseres Großen, er ist jetzt 19- geht das schnell.
Die Lieder sind super zum Mitsingen und das wichtigste für mich - es geht auch den Eltern nicht auf die Nerven - auch nach der 150 Wiederholung. Damals waren es "Die Brezenbeißerbande","Sommerlieder", "Winterlieder", "Ritterland"und noch ein paar mehr - wir hatten alle und es macht immer noch Spaß sie mal wieder anzuhören.
Also - Daumen hoch.
Viele Grüße
Irene
2. Von Sonja http://nurschokolade.wordpress.com (24.05.2012 08:43 Uhr)

Habe gerade mal reingehört - KLASSE! Mußte schmunzeln - genau das richtige für die Jungs!
3. Von Simone http://seemownay.blogspot.com (29.05.2012 22:39 Uhr)

Den spazierenden Kühlschrank hat Linus im Kindergarten gelernt. Konnte ihn mir aber nie vollständig vorsingen - jetzt weiß ich endlich wo es herkommt! Und die Mucke kommt doch irgendwie aus unserer Ecke, oder?
LG, Simone
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren