Donnerstag 25.03.2010
Der Vormittag lief zwar anders als geplant, aber dennoch gut. Lenas HNO-Termin wurde zu einem Mutter-Tochter-Termin und so darf ich nun ebenfalls ein Antibiotikum nehmen, damit ich Lena in zwei Tagen nach dem Absetzen ihrer Medizin nicht pingpongmäßig wieder zurückanstecke. Würde das so passieren, werden Röhrchen immer wahrscheinlicher. Und das will ja nun keiner.

Auf der Baustelle geht es gut voran: Die Dämmung samt Lattenhalterung ist so gut wie fertig, nachher kommt die Dampfstoppfolie unter die Decke und die Unterkonstruktion für die Deckenpaneele wird angebracht.

Es wird, es wird!
11:53 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


1. Von lilalu (25.03.2010 17:17 Uhr)

also ich hatte als kind auch so ein röhrchen. da war ich so ungefähr acht jahre alt- die operation ging flux ambulant über die bühne und nur der schwimmunterricht hat unter dem ohr gelitten. ne schicke badekappe gabs auch ;-)
2. Von tanja (25.03.2010 19:22 Uhr)

Wahrscheinlich ist es nicht so schlimm mit den Röhrchen (ich hatte auch welche), aber irgendwie ist man vor solchen Eingriffen ja doch etwas schissig als Mutter. ;-)
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren