Mittwoch 10.03.2010
Hannah ist verantwortlich für ihre Schwimmsachen. Ich gebe ihr donnerstags, also einen Tag nach dem Schwimmen, die gewaschenen und getrockneten Sachen (Handtuch, Bademantel, Badeanzug) und bitte sie, alles wieder in die Schwimmtasche zu packen.

Am Mittwoch direkt vor dem Schwimmen, erinnere ich Hannah daran, frische Unterwäsche und Socken mit einzupacken und frage nach, ob auch wirklich alles drin ist.

Für gewöhnlich klappt das wunderbar und Hannah ist ja nun auch in einem Alter, in dem man die Verantwortung für eigene Dinge übernehmen kann.

Heute kam trotz mehrfacher Nachfragen immer wieder ein "Ja, alles drin!" und beim Umziehen im Schwimmbad dann die bittere Erkenntnis, dass man vielleicht doch genauer gucken und die Sachen wirklich sofort wegpacken sollte und nicht erst unter Puzzlen und gemalten Bildern zwischenlagern sollte.

Immerhin hatte sie neue Unterwäsche eingepackt, die kurzerhand als Bikiniersatzhose herhalten durfte.

Gerade nochmal Glück gehabt...
19:13 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


1. Von EngelchenFiona http://engelchenfiona.wordpress.com/ (10.03.2010 19:16 Uhr)

*schmunzel* kommt mir bekannt vor und mein spross ist schon größer aber über lego und drausen mit dem freund spielen kann man das schon mal vergessen :D
2. Von melanie http://stoffschrank.blogspot.com/ (11.03.2010 08:53 Uhr)

*kicher* MIR kommt das auch sehr bekannt vor-allerdings rief mich neulich mein Mann aus dem Schwimmbad an, ob ich nicht mal eben.... :)

LG melanie

Kommentare abonnieren

Feed abonnieren