Montag 08.03.2010
Lena fährt alleine Fahrrad!

Zwei Stunden im Sattel und schon kann sie lenken, trampeln und Gleichgewicht halten für kurze Strecken!

Von Stützrädern halten wir nichts, daher gab es nach Bobbycar, Dreirad (fuhr sie nur zweimal) und Laufrad jetzt das Fahrrad natürlich ohne Stützräder.

Denn Stützräder sind Sturzräder.

Die Kinder lernen einfach nicht, das Gleichgewicht zu halten, sondern vertrauen darauf, dass alles Geeiere aufgefangen wird.

Damit ich aber nicht mit krummem Kreuz, die Hand am Sattel neben Lena herjoggen muss, haben wir wieder die alte Dreiradstange angebracht und so kann ich bequem, aufrecht nebenherrasen und im Notfall die Stange greifen und Lena retten.

Denn auch wenn wir gegen Stützräder sind, müssen unsere Kinder nicht unendlich oft auf die Schnute fallen. ;-)
17:31 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


1. Von Schlafhut http://www.schlafhut.blogpsot.com (08.03.2010 21:09 Uhr)

Prima! :-)
Wir habens auch so gemacht (allerdings unter Protest *lach* Er hatte wohl zu häufig Conny lernt Fahrrad fahren gelesen. Und Conny hat am Anfang Stützräder...). Und es hat sofort geklappt. Der erste (und bisher einzige) Sturz gabs erst Monate später - im Übermut und beim fahren über glitschiges Laub. :-)
LG und gute Fahrt!
Elke
2. Von Ms_GoingtoMoon http://msgoingtomoon.wordpress.com/ (08.03.2010 21:43 Uhr)

SUPER!!! Meine beiden sind auch recht lange Laufrad gefahren und dann gleich ohne Stützräder aufs Fahrrad umgestiegen - und jetzt (also, wenn das Wetter wieder besser ist) können wir schon kleine Radtouren zusammen machen! LG, Rahel*
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren