Mittwoch 03.03.2010
Ich habe heute gefühlte Ewigkeiten in diversen Warteschleifen gehangen: Beim Landesamt für Besoldung & Versorgung, bei Mietwagenanbietern, bei Reiseversicherungsanbietern.

Immerhin habe ich dann zu einem vergleichsweisen Spottpreis einen Mietwagen bekommen (Danke Eva für den Tipp!) und dann auch 10 Euro mehr für eine Versicherung ohne Selbstbeteiligung ausgegeben und mich dabei fast schon wie ein mit Geld um sich werfendes Luxusweibchen gefühlt.

Zwischendurch habe ich mit einer Freundin telefoniert und kurz drauf mit einer mir fremden Frau, die unser Dreirad kaufen wollte. Zwischen Hannahs Schwimmkurs, einem schnellen Einkauf und Heimweg habe ich dann das Dreirad noch geputzt und verkauft. Und meine Hose gekürzt. Und den Kinderwagen auseinandergenommen und alle Teile gewaschen oder eingeweicht und mit der Wurzelbürste und Waschsoda geschrubbt. Meine Hände sind taub vom kalten Wasser und fühlen sich wie Sandpapier an. So viel zum Thema Luxusweibchen.

Heute Abend muss ich dann alle Unterlagen für morgen früh raussuchen und alles parat legen, was morgen wichtig ist.

Aber vorher werde ich diese extra leckeren Kartoffeln essen und das in Bacon gewickelte Hähnchen, das Männe da gerade zusammenbaut. Es duftet schon extrem gut und mein Magen hängt auf halb acht nach diesem Tag.

Und wenn ich dran denke, was Freitag und Samstag noch alles ansteht... Diese Woche hatte und hat es in sich. Bin ich froh, wenn Samstagabend ist!
19:10 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


1. Von smokediver http://smokediver.wordpress.com (03.03.2010 19:45 Uhr)

Moin,

darf man auch nach dem Tipp in Sachen Mietwagen fragen? Oder war es ein regionaler Anbieter?

Brauch Anfang April nämlich einen...
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren