Montag 21.12.2009
Da hat das kleine Kind doch vorhin brav gesagt, dass es mal muss, wir springen raus aus dem Rossmann, ich halte das Kind auch schön an den Baum und wir bestaunen das gelbe Loch und beim Hosehochziehen stelle ich fest, dass ich vor lauter Hosenschichten, die Unterhose nicht runtergezogen habe.

Und durch das Hochziehen ist nun auch die Strumpfhose nass.

Also wieder rein zum Rossmann, ein Doppelpack Windeln gekauft, damit der Hintern nicht so kalt wird und in der Restekiste noch eine Strumpfhose eine Nummer zu klein gefunden, aber immerhin sind so die Füße in den Schuhen nicht nackt.

Man wird ganz schön kreativ, wenn man bei Minusgraden ein Kind mit nasskaltem Hintern dabei hat...
15:11 Uhr | 8 Kommentare | Dies und Das


1. Von Kari http://www.carryboo.de (21.12.2009 15:48 Uhr)

Hmmm, gibts denn im Rossmann keine Toilette wo man mal schnell draufhuschen kann?
2. Von Simone http://seemownay.blogsome.com (21.12.2009 15:58 Uhr)

Ich hab den Mittleren im Sommer (allerdings vor geplanter Busfahrt) untenrum mal mit Markenklamotten eingekleidet, weil die Mutter vergessen hatte, dass das Kind keine Windel trägt. Hm. Jetzt haben wir eine Captain Sharky Unterhose und eine S.Oliver Jeans.
3. Von EngelchenFiona http://engelchenfiona.wordpress.com/ (21.12.2009 17:35 Uhr)

kleine kinder und schwanger dürfen auf die geschäftstoiletten, das darf dir niemand verwehren, ich wei kann recht nervig sein manchmal, weil die so rumzicken

bei uns ist neben rossman wenigstens ernstings familie, da hätte es dann auch ne passende strumpfhose gegeben, aber immerhin hast du es ja supi gewuppt

lg
fio
4. Von cagun http://www.carmensding.com (21.12.2009 18:40 Uhr)

Lustige Geschichte und es haben ja wohl alle Beteiligten unbeschadet ?erstanden, oder?
5. Von Ringel http://ringelstruempfe.blogspot.com/ (21.12.2009 19:05 Uhr)

Eine der Sachen, die ich nicht vermisse: das Toilettendrama in Deutschland. Hier sind öffentliche Toiletten in Geschäften Pflicht. Dafür würde ich hier im Gefängnis landen, hielte ich den Kleinen Mann an den Baum. Sexuelle Belästigung. Manchmal spinnen die, die Amerikaner. Aber das sagte ich, glaube ich, schon mal.
6. Von Claudia http://www.giesen-familie.info/claudia/blog (21.12.2009 23:52 Uhr)

@ Frau Ringel: Sch?, von dir zu lesen! ;-)

Die Aktion habt ihr ja gut gewuppt.
7. Von Julia http://jj4family.blogspot.com/ (22.12.2009 10:38 Uhr)

Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass Kinder in allen Gesch?ten und selbst in Banken in denen man weder Kunde ist, noch dort etwas zu tun hat (au?r nach der Toilettenbenutzung zu fragen) immer die Toilette benutzen d?fen. Ich mag mein Kind nicht an B?me halten oder in die B?che schicken, was aber eher meine pers?liche Einstellung ist. Aber bislang war es wie gesagt in allen Gesch?ten problemlos m?lich und niemand hat uns bislang weggeschickt.
Liebe Gr?e
Julia
8. Von tanja (22.12.2009 11:10 Uhr)

Wenn jemand auf mein Klopfen an der Personaltür geöffnet hätte, wäre wahrscheinlich alles besser gelaufen. Aber an der Kasse konnte niemand weg und das Personal hinter der abgeschlossenen Tür hat mich wohl nicht gehört.


In der Regel kommen die Kleinen überall problemlos aufs Klo, das stimmt. Aber gestern klappte es einfach nicht in der Zeit, in der Lena noch hätte aushalten können.


So haben wir es aber doch ganz schön improvisiert, oder? ;-)

Kommentare abonnieren

Feed abonnieren