Donnerstag 10.12.2009
Heute morgen habe ich Novaminsulfon genommen, wie schon seit Jahren, wenn ich Migräne habe.

Noch nie hatte ich irgendwelche Nebenwirkungen. Aber wenn Herzrhythmusstörungen auf dem Beipackzettel stehen, kann es auch nach Jahren der Einnahme plötzlich dazu kommen - das hab ich vorhin am eigenen Leib erfahren.

Mein Herz pumpte, stolperte, blubberte und das alles in einer mir unbekannten Stärke.

Da ich sonst auf meinen 120/80 Blutdruck und 60er Ruhepuls regelrecht wetten kann, kam doch leichte Panik auf, dass das Blutdruckmessgerät 176/115 und einen Puls von 134 anzeigte. Und dazu blinkte das kleine Herzsymbol, was auf Herzrhythmusstörungen schließen läßt.

Nach einer Dreiviertelstunde waren die Panikattacken dann langsam abgeebt und der Blutdruck wieder normal.

Trotzdem bin ich zum Arzt: EKG in Ordnung, Blutdruck 122/92 und Puls von 68 - alles schon wieder nahezu normal.

Immerhin sind die Kopfschmerzen weg. Aber der gesamte Vormittag auch. Also gehen die Wichtelgeschenke doch erst morgen auf die Reise...
11:32 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Kommentare abonnieren

Feed abonnieren