Mittwoch 14.10.2009
Meine Urlaubslektüre gegen Deine! Tausch mit mir!

Die Idee der Geschichte ist klasse:

Ein Mann bringt einen anderen um und keiner glaubt ihm, weil er doch so ein netter Kerl ist, und das in den Augen der anderen niemals nicht tun könnte.

Ich wollte mal einen Glattauer lesen, aber bitte keinen im Briefstil, denn das nervt mich und so habe ich "Darum" gekauft. Was Leichtes für den Urlaub. Diesem Anspruch wurde es gerecht.

Wie es Urlaubsbüchern ergeht, hat es bestimmt ein paar Eselsohren und auch abgestoßene Ecken, aber es hat so auch seine kleine Geschichte zu erzählen, denn fast 6000km durch die Gegend zu fliegen, das ist ja schon mal was!

Es war also mit in Spanien, an der Costa de la Luz und hat neben Pool und Terrasse auch Strand und Meer gesehen. Wenn also noch Sand aus den Seiten rieselt, dann von der Cala des Aceites. Abends wurde es bei Kerzenschein und Tinto de Verrano durchgeblättert und morgens bei Toast, der über dem Gasherd geröstet wurde.

Und nun liegt es hier. Grün passt so gar nicht ins Bücherregal und daher möchte ich es tauschen.

Meine Urlaubslektüre gegen Deine!

Was wurde wann und wo gelesen? Welche Geschichte hat das Buch neben der inhaltlichen zu erzählen? Wurde es vielleicht im Urlaubsland gekauft?

Bietet mir Eure Urlaubslektüren an und "Darum" macht sich zu einem von Euch auf den Weg! Natürlich mit einer Kleinigkeit dabei, ist doch klar.
15:55 Uhr | 8 Kommentare | Dies und Das


1. Von smokediver http://smokediver.wordpress.com (14.10.2009 18:30 Uhr)

Hmmm, mal schauen.... 4 Bücher hab ich vor Ort geliehen gehabt, das Tauchfachbuch brauche ich selbst noch, der 2. Band aus der Templerreihe bleibt, die drei Lise-Gast-Bücher sind der spärliche Anfang einer wieder neu angefachten Begeisterung und nun Sammelleidenschaft für Bücher der guten Frau (falls Sie da welche haben... Sie könnten mich sehr glücklich machen ;) ). Bleibt wohl derzeit leider nur ein Jugendbuch, welches aber doch recht interessant und spannend ist, übrig, was ich anbieten kann: "Feuerball" von Klaus-Peter Wolf Amazon ==> http://tinyurl.com/yl5h7ba

(An meinem Hauptwohnsitz hätte ich so etwa 6 Regalmeter voll Bücher, bei denen sicher das ein oder andere Exemplar mal wieder weitergegeben gehört. doofe Sammelleidenschaft *grmpf* ;) :D )
2. Von smokediver http://smokediver.wordpress.com (14.10.2009 18:44 Uhr)

Ach ja, gelesen es entweder auf der Radtour (http://smokediver.wordpress.com/2009/08/25/impressionen/) oder an einem der Kurzurlaubswochenenden danach (weis es zugegeben nicht mehr) Interessant finde ich es neben dem Inhalt bzw. der Rahmengeschichte um eine Brandserie in einer Kleinstadt besonders deswegen, weil eine der Hauptpersonen unter albtraumhaften Wahnvisionen leidet, und sehr gut und detailiert seine innere Zerissenheit, was nun Wahn und was Wirklichkeit ist, wem er den nun Vertrauen kann, ob er vielleicht gar selbst was mit den Brandstiftungen zu tun hat, etc. beschrieben wird. Halt all diese ganzen Gedankenketten die ihm dann drch den Kopf schiessen.
3. Von olga http://www.marvinchen.de (14.10.2009 19:21 Uhr)

Das ist eine ganz schwere Aufgabe! in den Urlaub nehme ich nur solche B?her mit, welche ich nach dem einmaligen Durhclesen getrost vor Ort lassen kann. Es gibt leider zu viele durchschnittliche Lekt?en, aber die meisten davon bekomme ich kistenweise geschenkt ;0)
4. Von tanja (15.10.2009 15:22 Uhr)

Herr Smokediver, Danke für das Angebot. Mal schauen, was noch so kommt. Depressive Jugendbücher sind eigentlich nicht so mein Gebiet. ;-)


Olga, da hast Du ja nahezu Glück: Ich muss mir all meine Bücher selber kaufen. ;-) Vielleicht findet sich ja noch was tauschbares?

5. Von Tina http://www.alltagskram.wordpress.com (16.10.2009 13:39 Uhr)

Hallo Tanja,

witzige Idee.

Ich biete "Obsession" von Simon Beckett oder Daniel Bielenstein "Ein Mann zum Stehlen."

Beides halt "Urlaubsausgaben" mit entsprechenden Spuren - aber auf jeden Fall noch lesbar :-)

VG,

Tina
6. Von Tina http://www.alltagskram.wordpress.com (16.10.2009 13:42 Uhr)

Ach so,

die Geschichte hinter den Büchern:

Ich lese die immer, wenn ich mit dem Mann zu sportlichen Anlässen unterwegs bin und stundenlang in den Hallen ausharren muss, bis der Mann endlich dran ist.
Also, die haben schon die Sporthalle in Eichstätt, Bayern sowie die in Gummersbach, NRW gesehen :-)

Nochmals vG,

T.

7. Von Sandra (17.10.2009 11:46 Uhr)

Ich habe "Nells geheimer Garten" gelesen. Eine Literaturdozentin verliebt sich in einen Studenten, um sich über ihr Leben klar zu werden geht sie in das Cottage ihrer verstorbenen Großtante Nell und entdeckt ein verborgenes Tagebuch.Darin liest sie über ein Gehimnis, das ihr letztendlich den Weg in die Zukunft weist.

Das zweite Buch habe ich genauso verschlungen, der Titel klingt furchtbar, aber ich fand es gut " der Frühling der Hoffnung" Catherines 15jährige Tochter erleidet schwerste Verbrennungen bei einer Grill Party.
Nachdem Catherine auch noch von ihrem Feund verlassen wird, scheint alles aussichtslos.
Ich würde auch beide Bücher abgeben...
Viele Grüße,
Sandra
8. Von Chrizzo http://chrizzonik.wordpress.com/ (20.10.2009 09:59 Uhr)

Das ist ja mal eine klasse Idee! Da mach ich doch gerne mit und werfe "Die Entdeckung der Currywurst" von Uwe Timm in den "Ring". Ich mag seinen Schreibstil sehr, habe schon viel von ihm gelesen, aber diese Novelle bisher noch nicht. Vor seinen anderen Büchern fällt sie, was den Tiefgang des Themas anbelangt zwar ab, aber die rührende Liebesgeschichte der Lena Brücker aus Hamburg, die sich in den Apriltagen 1945 verliebt und dabei noch die Currywurst erfindet, ist ebenfalls sehr lesenswert.
Gelesen habe ich es in der Woche in Norddeutschland, wo ich alleine mit dem kleinen Mann war. Wattspuren finden sich zwar nicht auf den Seiten, aber abgestoßene Ecken hat es denn auch und hinten einen ganz leichten Fleck (wahrscheinlich vom Frühstück, Kaffee).
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren