Sonntag 27.04.2003
Was für ein Wochenende!
Am Freitag das Sippentreffen bei uns, Tabu gespielt, über Gott und die Welt diskutiert, um 4:30 Uhr ins Bett gefallen. Das Frühstück bis 13:30 Uhr ausgedehnt und anschließend eigentlich zum Kartfahren direkt weiter nach Kaarst, allerdings ohne den Besuch vom Freitag. Aber wegen mächtig überteuererter Preise dann doch lieber ins Kino.

The Hours hat uns Vieren nicht gefallen. Ein wenig betäubt insgesamt, und verwundert über Nicole Kidmans aufgeklebten Zinken ("Welche von denen war den jetzt überhaupt die Kidman?") fuhren wir wieder nach Hause, mit dem Wissen, dass man das Leben ziehen lassen muss, um es schätzen wissen zu können. Oder so. Vielleicht auch anders. Ich weiß es nicht mehr. Für einen verregneten Samstagnachmittag war der Film definitiv zu schwer.

Dann doch lieber den weltlichen Dingen und dem Alkohol fröhnen, auch wenn die Verletzungsgefahr an den Verschlüssen der Frankenheim blue-Flaschen ziemlich hoch ist. Ich habe mir gestern einen Teil des Abziehkronkorkens in den rechten Zeigefinger gerammt und geblutet wie ein abgestochenes Schwein. Die liebe Bedienung im Frankenheim in den Rathaus-Arkaden in Kaarst hat mich allerdings kompetent verarztet und mir die weiteren Flaschen schon geöffnet gebracht. Sehr nett!
Ich habe jetzt zwar einige Probleme, zu tippen und habe auch noch nicht unter das proffessionell angelegte Druckpflaster geguckt, aber ich hoffe, dass alles wieder anwächst und ich auch bald wieder vernünftig tippen kann.

Nach zwei Nächten mit reichlich wenig Schlaf, ohne Luftbett, dafür aber mit mit viel Gequatsche mit netten Leuten und Kurvendiskussion *g* mit Petra würde ich morgen gerne einfach im Bett bleiben und nicht wieder in die Schule gehen, aber naja: irgendwas ist ja immer!
22:03 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Kommentare abonnieren

Feed abonnieren