Sonntag 20.04.2003
Ostern.
Letztes Jahr waren wir zu Ostern reiten, haben die letzten Croissants in Bad Driburg gefuttert und einen Glassplitter aus einem Fuß operieren lassen. Da wurde auf dem Balkon gegrillt, zottelige Hunde liefen durch die Gegend, anschließend gab es eine Tour durch das halbe Ruhrgebiet und indisches Essen statt Döner. Und noch viel mehr.

Dieses Jahr sind wir nicht unterwegs, genießen die Ruhe. Die letzten Wochen waren anstrengend, stressig und anspannend genug. Jetzt muss mal ein bißchen Ruhe her: radfahren, aufräumen, abhängen und rumgammeln. Aber nicht dieses A-Team-Rumgammeln, stumpf und schmerzbefreit auf dem Sofa.
Mal spontan zur Pinkelparty fahren, das Baby aus dem Babybauch angucken, sich am vorgezogenen Osterfeuer wärmen und die frische Borker Landluft schnuppern, die ungemein entspannend wirkt, Eier färben, Muffins backen und für die Zukunft planen, die letztes Jahr um diese Zeit noch so weit weg schien.

Hektisch wird es am nächsten Wochenende wieder: Sippentreffen und Kartfahren. Ich freu mich drauf!
15:03 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das



Wir uns auch!
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren