Montag 02.03.2009
Jetzt weiß ich es: Migräneattacken werden bei mir von Schokoheißhunger begleitet, aber nicht ausgelöst.

Somit scheidet Schoki als Trigger bei mir aus.

Ich schiebe es einfach mal auf den aktuellen Stress: Geburtstage, seit drei Tagen in Folge abendliche Backerei, Männes anstehender Jobwechsel, Wetterumstellung, Warteschleife in mehreren Entscheidungsprozessen, zu wenig Schlaf und zu guter Letzt dann nach schöner Geburtstagsfeierei noch abfallende Anspannung.

Ich bin heute allerdings ohne Medikamente klargekommen, denn ich habe sofort mit Ruhe (trotz hektischer Zubettgehzeit) und Kühlmaske für die Augen gegengesteuert und den Abend in Ruhe auf dem Sofa verbracht.

Nun liegen immer noch ein paar zugeschnittene Sachen an der Nähmaschine und warten auf mich, aber morgen Vormittag ist Spielgruppe und am Nachmittag, so habe ich den Kindern versprochen, werden wir den PlayMais ausprobieren, den Lena heute geschenkt bekommen hat.

Manchmal frage ich mich wirklich, wie manche Frauen es schaffen, trotz Kindern, Haushalt und dem ganzen Drumrum jeden Tag etwas Genähtes zu präsentieren.

Wahrscheinlich bin ich einfach nur schlecht organisiert. (Oder gerade einfach nur in Jammerstimmung.)
23:49 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


1. Von Triplemama (03.03.2009 11:12 Uhr)

oh wei, w?sch Dir gute Besserung! Ich bin auch von Herzen N?erin aber mit meinen drei M?els schaff ich es nur ganz selten, obwohl ich es so liebe. Mach Dir keinen Stress, nimm Dir so viel Ruhe wie Du brauchst - ich musste das auch erst mal lernen aber es hilft vor allem mit der Migr?e. Nur nicht selber unter Druck setzen lassen. Kann auch mal ganz sch? sein mit dem Sofa eins zu sein - auch ohne Migr?e. So ich mach mich jetzt mal an meine to do -Liste.....LG Anja
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren