Montag 19.01.2009
Die Nacht war anstrengend: Hannah kam um 4 Uhr mit bellendem Husten und Halsschmerzen ins Schlafzimmer, Lena wälzte sich mit gurgelnder Lunge und laufender Nase hin und her.

Ein Kinderarztbesuch stand also an und nach der Dauerdiagnose "Obstruktive Bronchitis" kam nun auch noch Pseudokrupp hinzu.

Aber Hiobsbotschaften und raschelnde Kinderlungen sind wir ja gewöhnt, sodas die Ärztin und ich ganz locker blieben und über die Notwendigkeit von Cortisonzäpfchen nicht diskutieren mussten. Wir kennen das ja schon alles, wenn auch unter anderen Namen und mit weniger Kehlkopfbeteiligung.

Als ich beim Download einer Broschüre zum Thema Pseudokrupp die Windowsnachricht "Auf Viren überprüfen" bekam, konnte ich dann einen Lachanfall kaum noch unterdrücken.

Wenn das im realen Leben mit der Virenüberprüfung doch auch so einfach wäre...
13:18 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Kommentare abonnieren

Feed abonnieren