Mittwoch 13.08.2008
Heute war das erste Entwicklungsgespräch im Kindergarten. Neues gab es nicht zu berichten, ich hatte mir schon gedacht, dass soweit alles ok ist.

Nur ein Punkt wunderte mich etwas: Hannah macht nicht gerne Einzelarbeit, sie wäre eher ein "Kinder-Kind".

Im Gespräch stellte sich dann aber schnell heraus, dass wahrscheinlich einfach nur die Angebote nicht ansprechend genug sind, denn Zuhause kann sich Hannah sehr gut alleine beschäftigen.

Wenn sie schon im Kindergarten ist, will sie auch etwas mit Kindern machen oder zumindest etwas, das sie Zuhause nicht so hat.

Aber Einzelaktivitäten wie malen oder ein Buch ansehen sind normale Mittagspausenbeschäftigungen, warum damit die wertvolle Kindergartenzeit vertrödeln?

Also darf Hannah nun an die Sachen der Schulstarter gehen und z.B. weben oder MiniLück machen.

Und wo wir schon bei den Schulstartern sind, wurde auch eine vorzeitige Einschulung angesprochen, vor allem, da eine Freundin von Hannah wohl eher eingeschult werden soll, wäre das doch zu überdenken.

Aber da sind Holger und ich uns einig: Nächstes Jahr werden wir noch kein Schulkind haben.

Und so endete das Gespräch mit ein paar Anekdoten aus diversen Urlauben und der Bestätigung, dass alles soweit ok ist.
20:08 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Neuer Kommentar
name
mail (wird nicht angezeigt)
www
Spamvermeidung: 1+1=
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren