Freitag 13.06.2008
Ich wollte heute sooo viel schaffen, war ich doch die ganze Woche vormittags unterwegs und habe dementsprechend wenig auf die Kette bekommen.

Immerhin habe ich gerde schon mal das Gemüse für das Abendessen fertig gemacht und die Duschabtrennung gründlichst gereinigt. Auch das Wohnzimmer ist vom Staub befreit ebenso wie der Boden in allen anderen Räumen, die Spiegel glänzen auch wieder und der Berg Wäsche ist auf die einzelnen Schränke der Mitbewohner verteilt. Nebenbei habe ich noch einen Korb voll Spielzeug aus dem Wohnzimmer geschleppt.

Aber dann kam der Postbote und brachte mir ein Päckchen. Nein, ich habe es noch nicht ausgepackt, sonst käme ich hier zu rein gar nichts mehr und außerdem ist es quasi anteilig ein Geschenk für Hannah.

Und als ich gerade an der Tür war, hat Lena mal wieder die gesamten Backpapierabschnitte im Kinderfrlur verteilt.

Ich habe alles brav wieder eingesammelt und einen Brief in die Schweiz fertig gemacht.

In der Zeit meinte Lena, die Schublade mit dem Kleinkram aussortieren zu müssen. So durfte ich erstmal Kleber, Stifte, Briefmarken, Batterien und allerhand anderen Krams wieder einsammeln.

Anschließend stand Lena hungrig vor dem Kühlschrank und schmiert mir nun den Küchentisch mit Apfelpfannkuchen zu.

Hmpf. Das kommt mal wieder davon, wenn man sich zuviel vornimmt und den Aufräumwahn eines Kleinkinds nicht einplant...
11:48 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Kommentare abonnieren

Feed abonnieren