Donnerstag 17.04.2008
Beim Naseputzen das Gefühl haben, als wolle das Gehirn mit raus: Ekelig.

Beim Husten tatsächlich Bronchialäste auswerfen: Beängstigend.

Nachts neben sich ein schniefendes Kind haben, dem die Rotze das Gesicht verklebt: Zum heulen.

Ein gesundes Kind im Kindergarten und einen immer noch kränkelnden Mann im Homeoffice: Entspannend.

So muss ich heute wenigstens nicht zum KiGa fahren und kann mich von Lena betüdelt auf dem Sofa einrichten. Und die Taschentuchvorräte reichen locker für uns beide.
10:31 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Kommentare abonnieren

Feed abonnieren