Freitag 11.04.2008
"Du machst wertvolle Arbeit, die jeder haben will, aber keiner bezahlen kann", sagte Männe gestern Abend.

Genau das macht es so schwer, einen Stundenlohn für meine Wahrnehmungsförderung festzulegen. Denn einerseits möchte man sich nicht unter Wert verkaufen, andererseits darf man aber auch nicht zu hoch pokern, dann kann es nämlich sein, dass einem abgesagt wird.

Und so saß ich da, nahm einen Refernzwert aus der Familienbildung im Münsterland, rundete etwas auf, da in Großstadtnähe alles teurer ist, teilte durch die Anzahl der Kinder und rechnete wild hin und her.

Heute hatte ich das Gespräch mit der Einrichtungsleitung. Zögernd nannte ich ihr meine Preisvorstellung.

Sie handelte mich nicht runter, sprach aber von zusätzlicher Raumnutzungsgebühr.

Ich glaube, ich habe mich unter Wert verkauft. Hmpf.

Aber nun muss erstmal alles durch diverse Gremien und Ausschüsse, die letztendlich entscheiden.

Ich bin gespannt.
16:20 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


1. Von Ulli (11.04.2008 18:35 Uhr)

Hallo,
haettest Du da mal gestern erzaehlt. Ehhh, vorgestern.
Ich schicke Dir eine EMail.
LG
2. Von tanja (11.04.2008 19:12 Uhr)

Ich habe das bis gestern Abend verdrängt! ;-) Ich hasse solche Gespräche nämlich... Mail immer gerne!
Neuer Kommentar
name
mail (wird nicht angezeigt)
www
Spamvermeidung: 1+1=
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren