Montag 07.04.2008
Ich hätte in den letzten Tagen viel von der Baustelle vor unserem Haus schreiben können, von den netten Bauarbeitern, die immer brav den Bagger für mich an die Seite fahren, wenn ich dann doch mal mit dem Auto vom Grundstück will.

Oder von einer zwei Meter langen Gartenteichschere, bei deren Kauf ich mir ein "Können Sie die als Geschenk einpacken?!" nicht verkneifen konnte und feststellen durfte, dass Größe kein Hindernis für erfahrene Geschenkeeinpackerinnen ist.

Oder vom Geburtstag meines Schwiegervaters, der sich sehr über die Gartenteichschere freute, aber fast noch mehr über das Menue, das wir für ihn und die Gäste gekocht haben. Es gab indische Tomaten-Linsen-Suppe, Kaninchen in würziger Gemüsesauce mit Ratatouile und Couscous und als Nachtisch Panna Cotta, weil eine Bekannte diesen Dessert liebt, aber selbst nicht hinbekommt.

Ich hätte auch vom humpelnden Männe, dem zahnenden Kleinstkind und dem hustenden Kindergartenkind schreiben können. Wahlweise auch über meine Magen-Darm-Krämpfe, von denen ich nicht weiß, wo sie so plötzlich herkamen.

Aber irgendwie hatte ich keine Lust.

Stattdessen zeige ich Euch jetzt hier, was ich heute Abend genäht habe:

Einen Halswärmer für meinen halswehen Schwiegervater.

Zu verschließen mit Klettverschluss und wegen der geringen Länge auch bei Arbeiten oder im Bett zu tragen, ohne dass man Angst haben muss, sich selbst zu strangulieren.

So modisch chick vorne verschlossen wird er aber wohl nicht von einem praktisch veranlagten Fastrentern angezogen. ;-)

Und dann ratterte noch eine TiTT aus dem Maschinchen, passend zu Tanjas Laptoptasche.

Ich hoffe, sie gefällt Dir, liebe Tanja!

So, und da ich nun langsam wieder Lust am Schreiben bekomme, ist morgen erstmal der Strom weg. Denn die lieben Bauarbeiter haben sich heute an Gas- und Stromleitung vergnügt und wollen morgen an die Stromzufuhr.

Ich hoffe, es klappt schnell und reibungslos, denn sonst muss ich mich am nächsten Wochende nicht zum Tiefkühlerabtauen aufraffen, müsste dafür aber morgen für die restliche Woche vorkochen...
21:48 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


1. Von Ringelstruempfe http://ringelstruempfe.blogspot.com (08.04.2008 04:33 Uhr)

Nun frag ich mich ja nur: wie kochst Du ohne Gas und Strom? Holzfeuer in der Kueche? Hmmm...
2. Von tanja (08.04.2008 08:34 Uhr)

Abgedrehtes Gas ist kein Problem: Das Haus wird ohnehin ausschließlich mit Holz geheizt.


Der abgedrehte Strom ist da schon eher ein Problem! Notfalls würde ich tatsächlich im Kamin kochen und Fleisch einfach grillen! ;-)

3. Von Tanja aus WN http://www.wagner-waiblingen.de (08.04.2008 21:42 Uhr)

Und wie sie mir gef?lt, Tanja. Freu mich schon auf die beiden T?chchen!
Neuer Kommentar
name
mail (wird nicht angezeigt)
www
Spamvermeidung: 1+1=
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren