Montag 21.01.2008
So, nun bin ich gerade aus der Zahnklinik wiedergekommen.

Leider konnte man mir dort auch nicht helfen.

Klopfempfindlich ist der eine Zahn, Druckempfindlich der andere, den Kältetest kann nur der eine bestehen, denn der andere hat ja shcon keinen Nerv mehr.

Ein großes Röntgenbild wurde zwar gemacht, brachte aber auch keine Klarheit, da bei akuten Entzündungen erst nach vier Wochen was auf dem Bild zu sehen ist.

Also wurde mir nach vier Stunden Wartezeit dann eine Betäubungsspritze an den 7er ohne Nerv gesetzt. Wenn der Schmerz unter der Betäubung weg ist, liegt es dann wohl am 7er, habe ich dennoch Schmerzen, ist es der 8er.

Super. Hatte ich schon mal erwähnt, dass Betäubungen bei mir nicht richtig wirken?

Immerhin tut mir jetzt die Einstichstelle weh, denn dies "Superduper Ausschlussdiagnose Spritze" kratzte mir direkt am Zahnhals entlang.

Also bin ich jetzt genauso schlau wie vorher. Habe aber immerhin von zwei Doktores erklärt bekommen, dass man nichts klar sagen kann, die Brücke aber soweit ok aber nicht hübsch wäre.

Vielleicht ist es aber auch einfach nur ein Schleiftrauma am 8er, das seinen Schmerzhöhepunkt am Sonntag hatte und sich nun beruhigt. Dann wäre auch alles gut. Wenn der 8er allerdings weiter Probleme machen würde: Nerv raus, notfalls Zahn raus.

Ist es doch der 7er sieht die Sache wieder anders aus: Wurzelspitzenresektion ich komme!

Also weiterhin: Nichts genaues weiß man nicht, ich darf jetzt anhand einer nicht wirkenden Spritze beurteilen, welcher Zahn wehtut (außerdem ist der Schmerz heute ohnehin nur minimal, wie soll ich da einen eklatanten Unterschied erkennen? Ich bin doch schon schmerzerfahren und abgestumpft!) und dann kann ich entweder zurück in die Zahnklinik und auf die Gewährleistung pfeifen oder zu meinem Hauszahnarzt und schauen, was er als nächstes vermurkst.

Was mich aber heute am meisten nervt: Ich habe den ganzen Vormittag in der Klinik verbracht, bin erst um 14 Uhr wieder hier gewesen, Lena hat noch nicht geschlafen und sie mit zum Turnen nehmen macht nur wenig Sinn, wenn sie da aufgedreht rumlungert. Also kann ich mit Hannah heute nicht zum heißgeliebten Turnen. So wie letzte Woche auch schon nicht.

Aber wir müssten jetzt los und dazu habe ich keinen Nerv mit einem heulenden Baby auf dem Arm. Da hat nämlich keiner was von. Mööp.

Edit:
Ich habe gerade mit der Abrechnungsgesellschaft gesprochen, der Vorgang ist bei denen noch nicht im System, ich soll doch dann einfach bei der Zahnarztpraxis die Abtretung rückgängig machen.

Also habe ich daraufhin noch bei der Praxis angerufen und der Sprechstundenhilfe erklärt, dass ich lieber direkt mit ihr abrechnen möchte.

"Das geht doch so ganz einfach mit der Gesellschaft..." - "Ja, aber ich habe da noch die ein oder andere Frage, weil doch Zahnfarbe an einigen Stellen fehlt." - "Waaas?! Das habe ich ja gar nicht gewusst! Als ich die Brücke reingetragen habe, war die doch ganz zahnfarben! Das kläre ich mit dem Doc und bei der Abrechnungsgesellschaft rufe ich auch schnell an und dann machen wir das hier vor Ort, Frau Arendt! Na, das geht ja so nicht. Was haben die Männer [Zahnarzt und Techniker] da bloß gemacht?"

Ja, das wüsste ich auch gerne...
14:32 Uhr | 10 Kommentare | Dies und Das


1. Von Melody http://www.moving-target.de (21.01.2008 15:03 Uhr)

So ein Mist. Ehrlich gesagt bin ich auch der Meinung, dass du zu diesem Klempner nicht noch mal gehen solltest, man kann doch so wichtige Probleme nicht von jemandem lösen lassen, der Murks baut und dem man nicht vertraut.
2. Von Ringelstruempfe http://ringelstruempfe.blogspot.com (21.01.2008 16:57 Uhr)

Gute Besserung. Ich hoffe, mein Paeckchen kommt bald an und lenkt Dich ein bisschen ab. Ich wuenschte, ich koennte vorbeigucken und Babysitten, damit Du mal zum Schlafen kommst. (Und meine Schmerztabletten von nach der OP bringe ich auch gleich mit. Die helfen. Und schlafen kann/muss man danach auch.)
Was wohnt Ihr aber auch weit weg?!?
3. Von Sabine http://www.meinigkeiten.de (21.01.2008 18:23 Uhr)

Falls ich zum Thema Zahnarzt auch eine (unn?ze?) Empfehlung los werden soll?
Mein Zahnarzt ist f? andere Zahn?zte Gutachter, nebenbei ganzheitlicher Mediziner ... der w?e auch noch ein ganz toller Ansprechpartner!
Hat mich auch schon gerettet und ca. 15 Jahre Kopfschmerzen beendet!
4. Von Silke http://www.autobahnorakel.org (21.01.2008 18:25 Uhr)

Och Mensch! Das h?t sich nicht gut an! Ich w?sche Dir gute Besserung und dass die Ursache schnell gefunden wird!
5. Von Wortteufel http://www.wortteufel.wordpress.com (21.01.2008 19:34 Uhr)

Bei mir war es eine Zyste zwischen Backenzahnwurzel und Nerv. Diese war in den ersten Wochen auf dem Röntgenbild nicht zu sehen, danach als Schatten, der als Hohlraum diagnostiziert wurde. Haha.

Ich hatte die Wahl: Wurzelspitzenresektion oder Zahn ziehen. Da die Resektionen bei mir immer nur weitere Zysten in den entstehenden Hohlräumen nach sich zogen (bereits vier Mal...) ließ ich ihn mir ziehen.

Dabei entdeckte man dann auch die Zyste. Sie war einen halben Zentimeter groß und drückte auf den Nerv.

Und dafür hat man fünf Monate den Zahn offen gehalten, die Kanäle gereinigt und gespült, gespült, gespült... Die Medis, die ich bekommen habe, waren die dicksten Hämmer.

Ich leide mit Dir. Wirklich. Und drücke die Daumen, dass alles gut wird.
6. Von Ute (21.01.2008 19:40 Uhr)

Mensch, pfeif auf die Gewährleistung und geh bloß woanders hin! Du treibst ja sonst den Teufel mit Beelzebub aus, das wird doch nur noch schlimmer. Wer weiß, was dieser Typ als nächstes verbricht? :-/
7. Von e.s (21.01.2008 19:44 Uhr)

ganz gute besserung. ich hatte auch mal gro? probleme mit den z?nen, kann dir da sehr gut nachf?len und das mit zwei kleinen kindern. w?sche dir wirklich nur das es dir hoffentlich bald wieder besser geht und du wieder schmerzfrei bist. :-)
8. Von tanja (21.01.2008 20:13 Uhr)

Danke, danke! Soviel Anteilnahme ist wirklich überwältigend!


Aber ist es nicht gleichzeitig erschreckend, dass fast jeder zum Thema Zähen seine eigene Horrorgeschichte hat? Dass es anscheinend nur eine Handvoll guter Ärzte gibt und man sie wie die redensartliche Nadel im Heuhaufen suchen muss?


Ich habe am Mittwoch einen Termin bei dem von Carola empfohlenen Arzt und lasse den mal einen Blick auf meine Zähne werfen.


Vielleicht kann er helfen. Vielleicht ist es auch wirklich nur ein Schleiftrauma und gerade im Abklingen. Vielleicht geht ja zur Abwechslung einfach mal alles gut aus.


Denn auf eine weitere Wurzelspitzenresektion mit anschließender Extraktion (Wortteufel, Deine Leidensgeschichte kommt mir sehr bekannt vor!) habe ich keine Lust. Vor allem wäre dann die Brücke für die Katz gewesen, ohne den Zahn hält sie ja nicht mehr. Haha.


Gedrückte Daumen sind willkommen, ich berichte weiter!

9. Von Ann Katrin (21.01.2008 22:53 Uhr)

Na ich drück auch fleißig weiter, auch wenn ich (zum Glück) zu den Menschen gehöre, die keine Horrorgeschichten zum Zahnarzt erzählen können. Anscheinend habe ich die Nadel im Heuhaufen schon öfter gefunden. *aufholzklopf*
Vielleicht sollte ich es mal mit Lotto versuchen. ;-)
10. Von Chrizzo http://chrizzonik.blog.de/ (23.01.2008 04:02 Uhr)

Uih, was für eine fiese Geschichte.
Ich drücke gern die Daumen!
Zum Glück kann ich (noch?*dreimalaufholzklopf*) keine Zahnarzt-Gruselgschichten erzählen, sondern nur kiefernorthopädische...
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren