Montag 24.09.2007
Hannahs "Mamas-T-Shirt-Kuschelkleidchen" :-)

Nachdem mein Versuch, ein Strandkleid für Hannah zu nähen nicht ganz so rosig gelaufen war, habe ich einfach ein altes ärmelloses T-Shirt von mir zu einem Kleid für Hannah umgewandelt.

Das ist supersimpel, aber sehr erfolgreich:

Zuerst wird das T-Shirt auf Links gedreht und dann tailliert und an den Ärmellöchern verengt, indem man schlicht und ergreifend eine zusätzliche Naht an den Seiten eingefügt und den so entstandenen überflüssigen Stoff zwischen neuer und alter Naht mit einer Schneiderschere (Zickzack) abtrennt.

Ich bin mir nicht sicher, ob T-Shirts in Größe XS geeignet wären, aber mein 44er Shirt hat die passende Länge für ein 108 cm großes Mädel...

Was aber auf jeden Fall ginge, wäre ein zu kurzes T-Shirtkleidchen mit einer Bahn aus farblich passendem Stoff am Saum zu verlängern. Außerdem könnte man das Kleidchen durch Aplikationen sicherlich noch verhübschen.

Hannah wollte sich übrigens heute überhaupt nicht im Kleid fotografieren lassen. Begründung: "Ich mag kein helles Rosa." Versteh einer dreijährige Mädchen... ;-)

Und wo ich schon mal dabei bin, Sachen zu verändern: Mit etwas Tape kann man ganz einfach eine Stifthalterung an ein Moleskine basteln (wer es peppig mag, nimmt farbiges Tape, ich steh bei Kalendern eher auf dezent):

Dafür zwei Schlaufen ankleben, die aber in der Mitte auf der Rückseite gegengeklebt werden müssen, damit der Stift nicht dranfestklebt. Dann das Ganze mit Tape von oben nach unten auf Vorder- und Rückseite sichern. Fertig.

Ich hoffe, beide Modifizierungen sind verständlich beschrieben, aber ich bin gerade mit Schmerzmitteln und Penicillin zugedröhnt, weil ich tierische Zahnschmerzen habe. Entschuldigt bitte auch die nicht so hübschen Fotos und Zeichenversuche, aber das geht heute nicht besser. Der hintere Zahn der neuen Brückenkonstruktion macht so dolle Mucken, dass er heute seine drei Nerven lassen musste, ich aber trotzdem noch Schmerzen habe.
22:57 Uhr | 4 Kommentare | Dies und Das


1. Von EausP http://sonnigersueden.blogspot.com/ (25.09.2007 00:44 Uhr)

Da kann ich ein Lied von singen, musste ich doch vor ein paar Wochen auch Nerven lassen. Das tat noch tagelang höllisch weh! Aber irgendwann wird es besser.

Hab mir übrigens gerade die Fotos von eurem Portugalurlaub angeschaut. Ihr seid ja ganz schön rumgefahren. Wie hat es euch denn gefallen in meinem Gastland?
2. Von Suse http://www.minderjahr.de (25.09.2007 07:30 Uhr)

Ich finde besonders das Kleidchen richtig SUPER - eine tolle Idee!

Und für Dich die allerherzlichsten Besserungswünsche! Ist ja schlimm, Du Arme... (Zahnschmerzen sind eigentlich fast das Schlimmste, was es so an Schmerzen gibt)
3. Von tanja (25.09.2007 10:19 Uhr)

EausP: Portugal war traumhaft! Es war unser erster gemeinsamer Urlaub, das Wetter war fantastisch, die Landschaft grandios, Lissabon beeindruckend und das Wasser mit 16°C herrlich erfrischend! ;-)


Suse: Ja, doch, die Idee ist gar nicht verkehrt... Mal schauen, was ich als nächstes umfunktioniere! ;-)


Und was die Zahnschmerzen angeht: Die sind echt übel. Besserungswünsche sind da wirklich nötig! :-/ Zumindest war die Nacht ruhig und übrig ist nur ein dumpfes Gefühl im Kopf und kein wirklicher Schmerz mehr. Aber warten wir es ab.


4. Von Suse http://www.minderjahr.de (04.10.2007 10:42 Uhr)

Hi, ich habe Deine tolle Anleitung bei den Selfmademomtutorials aufgenommen - ok?
http://www.selfmademom.de/?page_id=36
Neuer Kommentar
name
mail (wird nicht angezeigt)
www
Spamvermeidung: 1+1=
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren