Mittwoch 19.09.2007
Ich geh mich jetzt auf dem Sofa zusammenrollen und heulen.

Zahnschmerzen sind so fürchterlich ätzend.
21:14 Uhr | 6 Kommentare | Dies und Das



...und tragischerweise gehen sie vom Heulen nicht weg!
2. Von Melody http://www.moving-target.de (20.09.2007 09:33 Uhr)

Gute Besserung :/
3. Von tanja (20.09.2007 13:18 Uhr)

Danke.


Ich habe um halb drei einen erneuten Termin. Diesmal zur Anprobe der Brücke. Ich hoffe darauf, dass alles besser wird, wenn das Provisorium raus ist. Also noch eine Woche...


Nach Hannahs Geburt hatte ich 13 Monate konstant Zahnschmerzen in unterschiedlichen Ausprägungen, inkl. Wurzelbehandlung, zweier Wurzelspitzenresektionen am selben Zahn und anschließendem Ziehen des Zahns. Da werde ich doch eine Woche noch locker durchstehen... :-/

4. Von Melody http://www.moving-target.de (21.09.2007 10:26 Uhr)

Uff. Gab es denn da einen Zusammenhang mit der Geburt oder war das Zufall? (hält sich die Knirschschiene fest)
5. Von tanja (21.09.2007 11:52 Uhr)

Tja, Melody, wenn ich das wüsste.


Es ist ja nun mal so, dass in der Schwangerschaft das Zahnfleisch sehr empfindlich werden kann und zudem gehen die Kalziumreserven zurück. Beides zusammen führt halt bei ohnehin geschwächtem Immunsystem und schlechten Zahngenen dazu, dass der Spruch "Jedes Kind ein Zahn" wahr werden kann.


Die Schmerzen begannen am Ende der Schwangerschaft, konnten aber nicht ausreichend behandelt werden, danach fing die Odyssee an, an der deren Ende die Extraktion stand.


Lass Dich nicht bange machen! Ich bin ohnehin komisch verdrahtet! Jedes Mal wenn der Zahnarzt sagte "Also bei 99% der Patienten gibt es keine Komplikationen", gehörte ich zu dem einen Prozent. Bei mir wirken auch Betäubungen nicht richtig - das ist auch nur bei sehr, sehr wenigen Menschen der Fall! ;-)

6. Von Melody http://www.moving-target.de (22.09.2007 12:26 Uhr)

Dann drücke ich die Daumen, dass es bald vorbei ist ...
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren