Donnerstag 16.08.2007
Hat hier schon jemand Erfahrung damit?

Ringel vielleicht?
00:07 Uhr | 7 Kommentare | Dies und Das


1. Von Ute http://zickenterror.koberstein.org (16.08.2007 10:46 Uhr)

*g* Ich kann nur von meiner Mutter berichten. Sie hat die Dinger ausprobiert, gekauft - und dann als erstes einen 15-km-Spaziergang damit gemacht. Als Saskias Patin (auch MBT-Trägerin) sie entsetzt darauf ansprach, daß man sich doch aber schrittweise eintrainieren muß, meinte meine Mutter nur "Wieso? Die sind doch bequem!" Sie hat da offenbar keinen Unterschied bemerkt.



Saskias Patin hingegen berichtet immer wieder davon, wie anstrengend das Tragen am Anfang ist und daß man anschließend tierischen Muskelkater hätte.



Die Meinungen gehen wohl wie bei jedem Produkt auseinander.



Was mir persönlich nicht einleuchtet, ist, was eine wiegeförmige Sohle mit den Massai und mit Barfußlaufen zu tun haben soll? Hauptsache, nach einem "Naturvolk" benannt, dann kann es ja nur gesund sein? Ich bin Ketzer: Es kommt mir fast so vor... Denn wenn ich barfuß gelaufen bin, hatte ich anschließend noch nie Muskelkater. Und ich kippele auch nicht vor und zurück, als stünde ich auf einem Schaukelpferd.
2. Von tanja (16.08.2007 13:47 Uhr)

Der Name erschließt sich mir auch nicht, aber eine Wirkung scheint es ja dennoch zu geben.


Kann Saskias Patin denn nach der Eingewöhnung damit laufen oder ist es immer noch problematisch?


Und ist das eingebaute Schaukelpferd von Geuther oder wie kommen die für ein Paar Schuhe auf 200 Euro?!


Aber momentan überlege ich schon immer, ob ich Strecken von mehr als 500 Metern überhaupt schaffe und wenn ich dann endlich wieder die 5 km in die Stadt und zurück hinlegen könnte - traumhaft!


Naja, schaun wir mal. Wir haben ja hier in Ratingen einen großen MBT-Händler, den werde ich wohl mal besuchen gehen, äh, fahren...

3. Von Silke http://silke.blogger.de (16.08.2007 14:28 Uhr)

Meine Freundin hat sich diese Art "Trekkingsandalen" von MBT gekauft.
Sie hat mir auch von der Eingewöhnungszeit erzählt und hatte wohl auch ziemlichen Muskelkater. Aber sie ist sehr begeistert von den Schuhe und trägt sie im Sommer nur noch!
Sie hat sich übrigens für diese Schuhe entschieden, da sie nach 3 Geburten Probleme mit der Beckenbodenmuskulatur hatte. Und die Probleme sind jetzt weg.
Mich würde allerdings der Preis dieser Schuhe extrem abschrecken ;-)
LG Silke
4. Von Ines http://die-schaefers.blogspot.com (16.08.2007 14:37 Uhr)

Ich selbst hab damit keine Erfahrungen, aber sie, denn sie trägt selbst welche. Ich denke, sie kannst Du sicher mal interviewen, wie sie damit klar kommt :-)
5. Von Ringelstruempfe http://myblog.de/ringelstruempfe (16.08.2007 14:51 Uhr)

Hab leider keine Erfahrungen damit. Ich tape, aber das hilft auch nicht immer. (Und meine Neurodermitis ist von all dem Klebkram auf der Haut auch nicht begeistert...)
Aber ich waer auf einen Bericht gespannt. Ich such naemlich auch immernoch den perfekten Schuh!
6. Von Ute http://zickenterror.koberstein.org (16.08.2007 17:10 Uhr)

Soviel ich weiß, trägt Ruth die Dinger immer noch, ärgert sich aber oft, weil die Modelle allesamt so potthäßlich sind.

Sie hat übrigens erzählt, daß man die Schuhe in einem seriösen Laden auf Probe mit nach Hause bekommen kann, weil das Laufen darin eben doch nicht jedermanns Sache ist.
7. Von tanja (16.08.2007 20:33 Uhr)

Hübsch sind die wirklich nicht, auch wenn die Sandalen eigentlich ganz erträglich aussehen. Mal schauen.


Das mit dem Probetragen hab ich auch schon gehört - und sollte bei 200 Öcken ja auch drin sein!

Kommentare abonnieren

Feed abonnieren