Montag 06.08.2007
Was Kinder kosten

Heute: Das ärztliche Attest für den Kindergarten

15 Euro für die dusselige Bescheinigung, dass Hannah heute frei von ansteckenden Krankheiten ist und einen ausreichenden Impfschutz gegen diverse fiese Krankheiten hat.

Morgen wird sie sich wahrscheinlich die Windpocken holen, denn das ist die eizige Impfung, die wir bislang ausgelassen haben und erst nachholen, sollte Hannah zu Schulbeginn noch keine Pocken gehabt haben.

Und dann ist dieser Wisch nicht mal mehr das Papier wert, auf dem er geschrieben wurde.

Und für die lückenlosen Impfungen hätte ein Blick in den Impfpass gereicht.

Naja, so hat Hannah wenigstens auch den ärztlichen Segen, dass es morgen endlich losgehen kann.

Und Papa wird nicht dabei sein, sondern ganz normal wie jeden Tag seine Seele verkaufen und arbeiten gehen.

Und ist damit scheinbar eine Ausnahme, denn im Bekanntenkreis nehmen sich Papis teilweise bis zu einer Woche frei, um den unglaublich großen Schritt in Richtung Selbständigkeit ihrer Sprösslinge zu begleiten.

Also so einen Wiggel machen wir nicht. Zur Einschulung ok, aber zur Einkindergärtnerei? Ich weiß ja nicht...
13:23 Uhr | 4 Kommentare | Dies und Das


1. Von Ringelstruempfe http://myblog.de/ringelstruempfe (06.08.2007 16:01 Uhr)

Der Ringelmann gat sich auch nicht frei genommen. (Obwohl das vielleicht kein wirkliches Argument ist...)
Ich wuensche Euch fuer morgen alles Gute. Ihr schafft das. Und mach Dich nicht verrueckt in der "Alleine"-Zeit. Es geht ihr gut. Sonst wuerden die vom Kindergarten schon anrufen. Und hinterher legt ihr einen Kuschelmarathon ein.
2. Von Ute http://zickenterror.koberstein.org (07.08.2007 11:20 Uhr)

Mein Vater war nicht einmal bei der Einschulung dabei. Und ich bin auch bis heute nicht auf die Idee gekommen, daß es doch eigentlich seine heilige Pflicht gewesen wäre, mitzukommen.



Mal ehrlich: Um vieles wird doch wirklich ein Mordsgeschiß gemacht und dem Nachwuchs viel zu viel Zucker in den A...llerwertesten geblasen. Das fängt mit der Schnuller- und Zahnfee schon an. Später gibt es dann Kinder, deren Kindergartenstart gefeiert wird wie mindestens ein 18. oder 50. Geburtstag. Für jeden Pups ein Geschenk und Riesen-Bohei.



Kein Wunder, daß viele Kinder so übersättigt und ständig unzufrieden sind und sich über Kleinigkeiten gar nicht mehr freuen können, wenn sie für alles Mögliche und Unmögliche große Feiern, Geschenke und sonstwas erwarten.
3. Von tanja (07.08.2007 16:27 Uhr)

Ich habe doch tatsächlich heute im Gespräch zwei Mütter neben mir was von der "Kindergartenfee" erzählen hören!


Ich war so perplex, dass ich nur mit offenem Mund dastand und mich gefragt habe, was ich auf die Fensterbank, unter das Kissen etc. legen muss, damit die Intelligenzfee alle dummen Menschen austauscht.

4. Von Ringelstruempfe http://myblog.de/ringelstruempfe (07.08.2007 21:03 Uhr)

"was ich auf die Fensterbank, unter das Kissen etc. legen muss, damit die Intelligenzfee alle dummen Menschen austauscht" - solltest Du es rausfinden, sagt bitte Bescheid. ich hab hier auch so einige Anwaerter...
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren