Dienstag 10.07.2007
Am Sonntag haben wir zu dritt eine Radtour gemacht. Lena blieb bei Oma und Opa, denn ich habe keinen Anhänger und im Kindersitz würde sie noch zusammensacken und durchrutschen.

Einen ähnlichen Weg sind wir auch schon mal mit Rädern und Laufrad gefahren:

Los ging es Zuhause, um den Sportplatz, durch die Kleingartenanlage Ratingen Süd, durch Ten Eiken (alter Bauernadel am Aaper Wald), über die A44-Brücke (Autofahrer winken zurück und hupen, was Spaßbremse Hannah aber erst hinterher witzig fand...) zum Restaurant Bauenhaus im nördlichen Aaper Wald (wir kehrten aber nicht ein, hatten wir doch Getränke dabei), durch den Wald (Hügel rauf, Hügel runter, "Hannah brems! Nicht treten, bremsen!") über die Reichswaldallee (Hauptverbindung von Ratingen nach Düsseldorf) zurück durch Ten Eiken (auf diesem Teil stehen viele Pferde) und an Häusern von Spielgruppenfreunden vorbei zurück nach Hause.

Hannah hat gut durchgehalten und für die 6 km brauchten wir knapp eine Stunde, mit Pause auf der Autobahnbrücke, Trinkpausen nach ziemlich jedem Kilometer und Baustellen- und Pferdeguckpausen.

Hat richtig Spaß gemacht!
22:31 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Kommentare abonnieren

Feed abonnieren