Freitag 08.06.2007
Auch wenn es langsam langweilig wird, aber meine Amtsgeschichten gefallen mir.

Gerade habe ich beim LBV angerufen. Keiner ging ran. "Brückentag" dachte ich, doch als das Telefon kurz nach dem Auflegen klingelte und mich mein Sachbearbeiter zurückrief, wurde ich eines besseren belehrt!

Ich wollte mit dem netten Herrn sprechen, denn meine Frist für die Verdienstbescheinigung zum Elterngeld wäre heute eigentlich abgelaufen und ich habe noch keine Rückantwort vom LBV bekommen.

"Wir kriegen derzweit mehr Post am Tag, als man verarbeiten kann. Daher bleibt immer etwas liegen. Aber geben Sie mir doch bitte Ihre Personalnummer und ich schaue mal nach."

Einige Sekunden Stille in der Leitung.

"Ach ja, genau! Ich werde das jetzt vorziehen und sofort bearbeiten! Ich weiß aber nicht, ob heute noch ein Bote [A.d.R: mit wehendem Haupthaar auf schwarzem Ross?] kommt, ansonsten geht es dann am Montag raus!"

"Danke! Und denken Sie bitte daran, dass ich das Ganze für 2003 und 2006 brauche?"

"Klar, ich werde das einfach für 2006 ausnullen [A.d.R.: klingt gut, oder?!], da Sie da ja keinen Verdienst hatten und die Daten von 2003 eintragen. Bei Rückfragen geben Sie dem Versorgungsamt einfach meine Telefonnummer und dann kläre ich das mit denen..."

Na, wie ist das? Und das an einem Brückenfreitag!
09:57 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


1. Von Suse http://www.minderjahr.blogspot.com/ (08.06.2007 11:28 Uhr)

Ich finde das eigentlich... unglaublich.
Aber EINMAL im Leben passiert einem sowas wirklich ;-)
2. Von tanja (08.06.2007 14:23 Uhr)

Ja, Du hast Recht: EINMAL im Leben! Aber ich habe derzeit schon einen regelrechten Lauf! Nicht, dass ich mich beschweren möchte, aber das Gefühl, dass da was nicht stimmt, werde ich einfach nicht los! *g*
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren