Mittwoch 06.06.2007
"Wegen des hohen Arbeitsaufkommens ist das LBV in der Zeit vom 4. bis 6.Juni für telefonische Anfragen nicht erreichbar!"

Na wunderbar, ich wollte doch nur nachhorchen, ob meine Unterlagen schon wieder auf dem Weg zu mir sind, da ich nur eine Frist bis zum 8.Juni habe.

Seit Montag habe ich daher versucht, meine Sachbearbeiterin beim Versorgungsamt telefonisch zu erreichen, um ihr mitzuteilen, dass die Sachen etwas später kommen. Leider vergeblich. Da ich keine Emailadresse der guten Frau habe, schickte ich vorhin eine Mail an die Poststelle, in der Hoffnung, dass sie bis zur Sachbearbeiterin durchgeht.

Und man glaubt es kaum: Ich habe innerhalb von einer Stunde Rückantwort bekommen! Meine Frist zum Einreichen der Verdienstbescheinigung wurde auf den 22.06. verlängert!

Wenn jetzt das Ergebnis auch noch positiv ausfällt, ich also nicht nur den Sockelbetrag sondern 67% meines alten Nettoeinkommens als Elterngeld bekomme, dann bin ich die Letzte, die jemanls wieder etwas gegen deutsche Ämter und Beamten sagt! ;-)
10:37 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Kommentare abonnieren

Feed abonnieren