Dienstag 14.11.2006
Meine persönlichen Tips gegen Kopfschmerzen, wenn man keine Tabletten nehmen darf oder möchte:

Pfefferminzöl oder Lavendelöl auf die Schläfen
Kalten Lappen auf Stirn und Nacken
Schmerzen wegvisualisieren
Akupressur: Daumen und Zeigefinger an der jeweils höchsten Stelle fest aufeinanderdrücken (so wie beim OK-Zeichen)
Ruhe, Ruhe, Ruhe und viel trinken

Ja, aus aktuellem Anlass... *grumpf*
15:36 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


1. Von Karin http://www.bruellen.blogspot.com (15.11.2006 14:58 Uhr)

Gute Besserung! Da bin ich doch froh, dass ich meinem steifen Hals mit aller Macht der Pharmazie auf den Leib rücken darf ;-)
2. Von schattenbaum http://gedanken.schattenbaum.net (15.11.2006 23:55 Uhr)

Falls du wegen einem verspannten Nacken hast, probier mal folgendes (hat mir meine Physiotherapeutin gezeigt, nachdem ich durch das Schleudertrauma wochenlang tagtäglich Kopfschmerzen hatte): Ganz aufrecht hinsetzen, den Kopf leicht nach vorne neigen, so als wolltest du ein Doppelkinn machen und dann (und das ist der Clou bei der ganzen Sache) die Zunge gegen den Gaumen pressen und etwa 30 Sekunden halten.

Bei mir wirkt das total klasse - am besten, wenn ich es mache, sobald die Kopfschmerzen anfangen, aber meistens auch dann noch, wenn sie schon stärker sind.

Liebe Grüße und gute Besserung
Claudia
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren