Montag 16.10.2006
Heute gab es mal wieder libanesisches Essen in der Casa Arendt.

Zu allererst habe ich Fladenbrote gebacken, die sehr dünn und sehr lecker sind. Der besondere Clou ist, dass man Ober- und Unterseite leicht auseinanderziehen kann und so eine essbare Tasche für allerlei Leckereien entsteht.

Für 4-6 Fladen (je nach Größe), ausreichend für drei hungrige Mäuler, mische ich 300g Weizenmehl mit einem halben Päckchen Trockenhefe, einem Teelöffel Salz und etwas Zucker und gebe 150ml lauwarmes Wasser hinzu. Den Teig zu einer geschmeidigen Kugel kneten und 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Nochmals durchkneten und in 4-6 gleichgroße Stücke aufteilen. Dieses Stücke in sehr dünne Fladen ausrollen, mit Wasser bestreichen, nochmals gehen lassen und anschließend bei 230°C Umluft für 5-10 Minuten backen. Die Fladen sollten nicht ganz hart, sondern eher weich und flexibel sein.

Als Füllung gab es heute die schon bekannte Auberginenpaste und Hummus (Kichererbsenpaste). Dafür habe ich eine große Dose Kichererbsen mit Abtropfwasser weich kochen lassen und anschließend mit einem halben Bund Petersilie, ca. 100g Tahin (Sesampaste), einem ordentlichen Schuß Sesamöl, zwei kleinen Knoblauchzehen, dem Saft einer Zitrone, Salz, Pfeffer, reichlich Cumin (Kreuzkümmel) und Cayennepfeffer zu einer cremigen Paste verarbeitet.

Für das Hänchenfleisch habe ich den Saft einer Zitrone, einen ordentlichen Schuß Olivenöl, zwei Teelöffel Cumin, etwas Ingwer, reichlich Kurkuma, Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer zu einer Marinade verrührt, in der ich die in Stücke geschnittene Hähnchenbrust für eine Stunde eingelegt habe. Anschließend kam das Fleisch ohne Marinade in die Pfanne und wurde kross angebraten.

Ein Kopf Romanasalat kam noch mit auf den Tisch und jeder konnte sich seine Brottaschen nach eigenem Geschmack füllen.

Absolut lecker!
20:29 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


1. Von petra (17.10.2006 14:02 Uhr)

hört sich super lecker an. legst du die fladen einfach auf ein blech und steckst sie in den ofen?
wie komsmt du auf libanesisches essen? hast du da bekannte oder einfach nur so?
lieben gruß
petra
2. Von tanja (17.10.2006 19:49 Uhr)

Hallo Petra,

also libanesisches Essen mag ich einfach unwahrscheinlich gerne. Ich liebe die Vielfalt, die bei einer Mahlzeit auf den Tisch kommt (z.B. bei einer Mäsa) und die Einfachheit der Speisen: Dips, Brot und verschiedene Fleischzubereitungen, dazu leckere Salatvariationen - einfach herrlich! Und draufgekommen bin ich durch einen libanesisches Imbiss in Düsseldorf, danach kam ein libanesisches Restaurant und hin und wieder versuchen wir uns halt selbst an allen Geschmacksrichtungen der Welt!


Und die Fladen kamen auf ein Backblech und dann in den Ofen.

3. Von Karin http://www.bruellen.blogspot.com (25.10.2006 14:46 Uhr)

Gibt es heute auch bei uns, bin mal gespannt!
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren