Dienstag 11.04.2006
Aktennotiz, Telefonat mit Finanzamt

Ich: "Guten Tag, ich habe eine Frage zu unserer Einkommensteuererklärung, denn dummerweise habe ich bei der Zusendung der komprimierten Erklärung vergessen, die Ausdrucke der elektronischen Lohnsteuerbescheinigungen *augenroll* (Lohnsteuerkarte war einfacher) beizulegen und habe sie dann am selben Tag noch in einem zweiten Brief hinterher geschickt. Verzögert sich dadurch nun wieder die Bearbeitung, oder ist bei Ihnen schon beides angekommen?"

Beamter: "Ihr Sachbearbeiter, der Herr Meier, ist schon seit zwei Wochen in Urlaub, daher wird sich ihre Erklärung ohnehin etwas nach hinten verschieben. Und er bleibt auch noch 5 1/2 Wochen im Urlaub, also das kann dauern..."

Ich *naiv*: "Und ich dachte, mit Elster verkürzt sich die Wartezeit."

Beamter lacht: "Naja, aber wenn jetzt vor Ihnen noch 50 weitere Einkommensteuererklärungen liegen, dann dauert das!"

Ich: "Wie lange braucht man denn so für 50 Erklärungen?"

Beamter: "Tja, das kommt drauf an, wie schwierig die sind. Wenn sie 50 schwierige vor sich dran haben..." *gewichtiges Ausatmen*

Ich: *dummdreistfröhlich*: "Ach, unsere ist ganz einfach! Kann man die nicht einfach mal so als Abwechslung zwischen den ganzen Schwierigen machen?" *flöt*

Beamter *wird weich*: "Also ich hab zwar schon ohne Vertretung sehr viel zu tun, aber *pause* rufen Sie mich doch nächste Woche einfach noch mal an. *pause* Nein, das ist ja die kurze Woche, da habe ich, *grübel* äh, Seminar, also die Woche danach und sagen Sie, dass wir schon einmal miteinander gesprochen haben, dann kann ich ja mal gucken, ob Ihre Unterlagen alle da sind und so."

Ich *heuchel*: "Oh, das ist aber lieb! Also dann noch schöne Ostern und bis in zwei Wochen!"

Siebeneinhalb Wochen Urlaub am Stück, mitten in der "heißen Einkommensteuererklärungsphase" bis Mai, und dann auch noch "Äh, Seminare" - warum habe ich es nur bis zu einem Angestellenverhältnis geschafft?
14:22 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


1. Von Sabine http://tagebuch.loewenmaul.de (13.04.2006 12:14 Uhr)

Oh je, ich hoffe, bei uns geht das schneller. Ich habe gerade alles am Wochenende elektronisch übermittelt. Aber wieso müsst ihr diese Lohnsteuerbescheinigungen noch mal ausdrucken? Die Daten sind doch beim Finanzamt abrufbar weil elektronisch übermittelt.
2. Von tanja (13.04.2006 15:10 Uhr)

Hallo Sabine!


Tja, wenn ich das wüsste! *schulterzuck*


Also soweit ich es nun verstanden habe, gehört die Lohnsteuerkarte (alternativ halt der "Ausdruck der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung" zu den "gesetzlich vorgeschrieben Belegen", die einzureichen sind.


Kannst ja mal berichten, wann bei Euch die Rückmeldung kam!

3. Von Sabine http://tagebuch.loewenmaul.de (14.04.2006 14:23 Uhr)

Hallo Tanja,
ich habe die Steuererklärung in den letzten Jahren immer ohne diese Ausdrucke abgegeben und nie hat einer gemeckert, also brauchen sie sie tatsächlich nicht. Nur die richtige Lohnsteuerkarte, sofern man eine solche aus irgendwelchen Gründen noch hat.
Diese Jahr habe ich alles komplett papierlos gemacht, ich bin mal gespannt, ob das reibungslos funktioniert.
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren